www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega32 Anfänger Problem


Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe versucht eine TestSChlatung für einen ATMega32 zu bauen aber
leider klappt das nicht so recht.

Ich habe VCC (Pin 10) an +5V und die beiden GND an 0V gelegt.
Des weitern ist zischen Reset (Pin 9) und +5V ein 1kOhm widerstand und
an Reset (Pin 9) und 0V ein 47pF Keramikkondesator.

MOSI, MISO, Sck, Reset und GND habe ich an die Folgende Schaltung
angeschlossen:  http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-seriell.gif

Wenn ich das ganze jetzt an den Rehcner anschliesse und Pony Prog
starte, Auf Com1 stelle, die Calibrirung mache und anschliessend
versuche den Speicher auszu lesen bricht er immer ab und sagt das kein
Device angeschlossen ist. (-24)

Kann mir jemand sagen woran das liegen könnte und wie ich am besten
SChritt für Schritt testen kann wo der Fehler liegt?

Vielen Dank

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kommt bloss dieser 47pF Kondensator? Da hat sich ein Mensch mal
vertippt (pF statt nF) und nun steht der in der Hälfte aller hier
präsentierten Schaltungen drin.

1K an Reset ist viel zu wenig, unter 4K7 haben Programmer Probleme, den
Pin zu steuern.

Ausserdem fehlt der 100nF Kondensator direkt zwischen VCC und GND. Der
an Reset ist nett, der an VCC zwingend.

Autor: Dirk Milewski (avr-nix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitet die Schaltung auch mit Bascom oder AVr Studio zusammen oder nur
mit Pony Prog?

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi danke für die Antwort also einen 100nF Kondensator habe ich noch.

Ich benutze noch einen L7805 um die Gleichspannung zu erzeugen. ich
habe einen 100nF Elko parallel zum Traffo (richtig gepolt) dahinter
einen 0,33µF Mehrschichtkondensator. Dahinte rwie im Datenblatt der
LM7805 und am ende einen 0,1µF Mehrschitkondensaor.

Mein Multimeter zeigt 4,98V bei 33,4mA.

Brauche ich dahinter nochmal den Elko?

Und wenn ich stat des 1kOhm Widerstandes einen 10kOHm und einen 47nF
Mehrschichtkondensator würde das gehen?

Ich bekomme am REset eine Spannung zum GND von 4,98V wenn ich bei Pony
Prog den Speicher auslesen möchte sinkt sie ab aber fällt bis ca 1V und
dann kommt bereits die Meldung das kein Device angeschlossen ist.
Handekt es sich genau dabei um den Fehler? Sollte die Spannung direkt
auf 0V Sinken?

Mfg Maverick

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reset sollte beim Programmer-Zugriff unter 0,5V sein.
Also PullUp vergrößern, damit dein LPT (oder Programmer) den L-Pegel an
Reset einhalten kann.

...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsche Stelle. Der Kondensator (100nF Keramik, kein Elko, kein
Folienkondensator) gehört genau zwischen die entsprechenden Pins vom
Controller, jeder Zentimeter Leitung ist einer zuviel.

10K/47n ist ok, Keramikkondensator empfohlen. Der Widerstand ist hier
aber nicht zwingend das Problem, da dieser spezielle Programmer dank
seines Schalttransistors auch mit 1K noch zurecht kommen sollte.

Dass Reset beim Auslesen abfällt ist normal. Immerhin arbeitet die
ISP-Schnittstelle nur im aktiven Reset.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Missverständnissen vorzubeugen: Lass den Kondensator beim Regler da
wo er ist. Der gehört da hin. Aber an den Controller gehört halt auch
einer.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
trotzdem würde ich Regler mit: Elko,Kondensator,Regler,Kondensator,Elko
und nicht zu vergessen die Freilaufdiode von Regler Out zu Regler In.

Aber das nur als allgemeiner Hinweis, mit deinem Problem hat das wohl
nichts zu tun.

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi danke wofür ist der Kondensator den genau da bei den Pinnen des
Controllers? Ich habe ihn im Datenblatt und sont noch nicht gesehen.

Wenn ich jetzt per Hand den Reset auf Low zeihe könnte ich damit testen
ob es wirklich an dem falschen Widerstand und Kondensator leigt?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Datasheets steht auch das Ohm'sche Gesetz nicht eigens drin.
Grundwissen Mikroelektronik.

Atmel Application Note 040: "EMC Design Considerations", unter
"decoupling capacitor".

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen dank für den hinweiss ich werde die änderungen morgen
vornehmen und hoffe mal das es dann klappt.

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich habe die beiden Bauteile ersetzt und eauch den 100n swischen den
VCC und GND Pinn angeschlossen aber leider kommt der fhler immernoch
woran könnte es noch liegen?

Mfg Maverick

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal danke für alles ich habe den Fehler gefunden es ist mir sehr
peinlich ....

Als ich wegen einer Aufgabe meinen alten Mahteordner durchgeschaut habe
ist mir folgender Satz entgegengesprungen: "... die Z-Diode vom Herr
Zehner wird in Sperrichtung betrieben ...". Dies löste gar ein
Feuerwek in meine Kopf aus und nach einem kurzen ausruf "Scheisse"
wusste ich wo der Fehler lag. Ich wäre wohl one die Hilfe meines alten
Mahtelehrers nie drauf gekommen.

Danke an alle

mfg Maverick

Autor: David W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, was hat Mathe mit Physik zu tun ;) (außer dass fast alle M-Lehrer
auch PH haben (bei uns))

 ;)

Autor: Maverick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja unser Mathelehrer war früher Radio und Fernsehtechniker und
repariert bei uns auf der Schule sogar Videorekorder und Stereoanlagen
^^

Naja wir haben viele technische anwendungen gemacht unter anderem auch
mal ne ZehnerDiode zum glück für mich ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.