www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wicklungskapazität und reals Ersatzschaltbild Spule


Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine zylindrische Luftspule aus Kupfer besitzt eine gewissen
Eigenkapazität=Wicklungskaüazität. Diese wird hervorgerufen durch die
Abstände der Wicklungen zueinander.
Wie kann man denn die Wicklungskapazität aus den Baugroessen einer
Spule berechnen?

Das Ersatzschaltbild einer realen Spule ist doch Ein Widerstand in
Reihe zu einer Induktivität. Dazu parallel ist ein Kondensator mit
einem parallenen Leitwert?


thanks

Autor: tsetse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal bei den Tesla-Coilern vorbei.
Deren secundary coil ist nur eine Luftspule, evtl. mit Topload als
kleinen zusätzlichem C.
Um die Resonanzfrequenz zu bestimmen, müssen sie auch die interne
Kapazität der Spule berechnen.

guter Anlaufpunkt:
www.stefan-kluge.de

Autor: MedMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man nur nähern. Jede Windung einzeln als R+L || C. Dies dann
mehrfach in Reihe.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten, man macht zwei Messungen:

1. Resonanz mit einem zur Spule parallel geschalteten, genau bekanntem 
Referenz-Kondensator messen.

2. Erneut Resonanz mit einem anderen zur Spule parallel geschalteten, 
ebenfalls genau bekanntem Referenz-Kondensator messen.

Für beide Fälle mit der Thomsonschen Schwingungsgleichung das Gesamt-C 
bestimmen. Aus diesen beiden Gleichungen lässt sich der Wert der 
Wicklungskapazität (gedacht als Parallelkapazität) einfach bestimmen, 
weil die ja ebenfalls nicht genau bekannte Induktivität in beiden 
Gleichungen identisch ist und daher durch Vergleich aus dem 
Gleichungspaar heraus fällt.

Autor: EMU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Spule einlagig ist, kann man alles sehr gut mit diesem Tool 
berechnen lassen, eine geschlossene Form ist mir nicht bekannt, es gibt 
verschiedene Näherungen, alle mit ganz netten Abweichungen, messen 
(Resonanzfrequenz) wie oben angegeben, ist die praktische Alternative

http://hamwaves.com/antennas/inductance.html

EMU

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.