www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik uP, zusätzliche Outputs


Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mit der Anzahl der mir zur Verfügung stehenden Outputs nicht ganz
zufriden. Nun möchte ich, da ich noch 3 freie Chip Selects habe,
einfach die Datenleitungen auf einen Treiberbaustein (z.b.7457)
verbinden, und mit einem Chip Select sagen wann er die Werte übernehmen
soll. Hab dieses vorgehen mal bei einer Schaltung gesehen. Nun meine
Frage, wenn ich das mit allen 3 CS mache, könnte ich da Probleme
kriegen? Die Datenleitungen sind dann statt jetzt mit Flash und Ram
zusätzlich noch mit 3 7457 verbunden... Oder wird dies Problemlos
gehen????

mfg
sandro

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner ne idee? anregung? mir fehlen etwa 10 IO's... ist etwas gegen
diese lösung einzuwenden? Inteligente alternativen???

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gängige Methode ist diese hier:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Porterweit...


Peter

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmmm wiso eigenlich nicht...
was spricht gegen diese lösung ausser das ich keinen SPI Bus habe????

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenn jemand so nen Baustein der mir 24V am Output gibt, und auf Low etwa
 25mA hergibt?

Autor: Klaus F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, es gibt den  STPIC6C595M  von STM ; Funktion wie 74HC595.
Interessant evtl. auch der  STPIC6A259 ; Funktion wie 74HC259.

Nachteil: Schwierig zu beschaffen, relativ teuer ; über DIGIKEY (USA).

Außerdem beides SMD Bauteile.

Vielleicht tun's ja auch die "normalen" Bausteine, kombiniert mit
einem  ULN2803A .

Klaus

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort Klaus, werd morgen mal die Datenblätter checken...
Naja an ne kobination mit nem ULN hab ich auch schon gedacht, aber ja,
möchte möglichst wenig bauteile, die platz brauchen und fehlerquellen
bilden...

was spircht eigenlich gegen meine lösung, einen 7454 einzusetzen, auf
den ich die Datenleitungen und ein Chip Select führe, und dann dafür im
Compiler ein Ram angebe, das ich jeweils direkt adressiert anspreche und
setze/resete?? Gibts da probleme? was einzuwenden? oder ist's eifach
unüblich????

mfg
sandro

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"was spricht gegen diese lösung ausser das ich keinen SPI Bus
habe????"


Garnichts und nicht mal das.

SPI in Software ist eines der leichtesten Übungen (siehe
Codesammlung).


"was spircht eigenlich gegen meine lösung, einen 7454 einzusetzen"

Oben wars doch ein 7457 ?
Klingt alles ziemlich konfus. Zeichne mal auf, was Du meinst.

Falls Du memory mapped Latches meinst (74HC573), dazu braucht man
verdammt viele Leitungen und Adreßdecoder und der MC muß außerdem einen
externen Datenbus haben.


Peter

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
peter dannegger
sorry hab mich vertippt, ja meinte einen 74HC574, naja die Leitungen
würd ich brauchen, aber weniger Bauteile als bei der SPI lösung...
sonst gibts da keine nachteile...???

Autor: Hartmut Gröger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mit dem HC574 funktioniert das. Zur Adressdecoder einen HC138
verwenden. Alledings musst du für den HC574 ein Strobesignal erzeugen.
für Eingangleitungen lässt sich der HC541 verwenden (dort /CS
erzeugen).

MfG HG

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut Gröger
wozu sollte ich da noch einen HC138 brauchen? Kann ja direkt mit den
Datenleitungen und einem Chip Select auf den HC574 gehen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.