www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uart zwischen ATmega16 & ATtiny2313


Autor: Hansi B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr Hilfsbereiten!
Ich such jemanden der schon Erfahrung damit hat eine ATmega16 und
mehrere ATtinys2313 über einen Uart BUS zu betreiben. Um eine
eindeutige zuweisung der tinys zu erhalten, habe ich einen Decoder
gewählt, der zu einen 4 Bitwert einen bestimmten Tiny anwählt.
Wenn mir irgendjemand Tips(Hardware oder Software) geben könntewäre ich
Euch sehr dankbar.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B mit einem 4066 die RX/TX Leitungen zu den Tinys schalten, die
Dekodierung hast du ja schon.

Hubert

Autor: Hansi B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauche ich wirklich einen 4066 ....was für eine Funktion hat den der?

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein 4066 enthält 4 oder 8 (ich habe z.Zt. kein Datenblatt zur Hand)
analoge Schalter mit etwa 120 Ohm Widerstand im durchgeschalteten
Zustand.

Ausgewählt werden die Schalter, im BCD-Code.

Man korrgiere mich, wenn ich falsch liege.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nicht einfach: die Tx-Leitung an alle Rx-Tiny, die Tx-Ausgänge der
Tinys über eine OR-Verknüpfung (im einfachsten Fall mit Dioden und einem
pullup) an den Rx des ATMega?
Der Rest ist Software.

Autor: Hansi B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht den dagegen wenn ich den Rx Pin des ATmega´s direkt mit den
Rx Pin des des Tinys verbinden , und Tx(mega) mit Tx(Tiny)!
Oder was für Probleme erwarten  mich dann?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, dann geht gar nichts. Du hast ein Netz, an dem es nur Eingänge
gibt, ein Netz nur Ausgänge...

Autor: Hansi B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aso ja ist logisch!
Aber Tx(mega) an Rx(tiny) und Rx(mega) an Tx(Tiny) das geht oder ? und
neh schaltung brauche ich doch auch nicht oder?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn insgesamt nur 2 dran sind, geht das.
Ansonsten: Master (Mega) kann direkt an alle senden, das ist kein
Problem. Andersherum schon, da dann mehrere Tx-Ausgänge an einer
Leitung hängen.
Entweder steuerst du das so, dass imm nur ein slave-Transmitter aktiv
ist (Transmitter disablen, TxD-Pin hochohmig schalten, nach
entsprechendem Empfang einer Zeichenkette kann der angesprochene slave
seinen Transmitter freischalten. Bedingung ist, dass garantiert immer
nur ein slave-Transmitter zur gleichen Zeit eingeschaltet ist.
Einfacher: an jeden slave-TxD eine Diode 4148, Katode zum Pin. Alle
Anoden zusammen auf den Rx-Pin vom Mega, dazu noch einen pullup. Auch
hier gilt natürlich: nur einer darf zur gleichen Zeit senden. Um
Konflikte zu vermeiden, nur nach Aufforderung vom Master.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.