www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vorschlag für ein Bluetooth-System


Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe zwar schon ide Forensuche bemüht, da ging es aber eher um
prinzipiell elektronische Fragen und um Beschaffbarkeit - das spielt
bei mir im Moment nur ein kleinere Rolle (ist für die Uni und die
kommen da schon dran).

Ich habe mir folgendes ausgedacht und ich habe dazu allerdings noch
einige Fragen an die, die sich damit auskennen, bzw. schon mal mit
Bluetooth gearbeitet haben.

Ich plane eine mobile Einheit aus Mikrocontroller und ein bißchen
anderem Krimskrams. Die mobile Einheit soll mit einem BlueNiceCom III
von amber wireless bestückt werden. Dieses Modul basiert auf einem
LMX9820A von national. Angeblich ist auf dem Modul ein
Serialport-Profile (SPP) vorhanden und das Modul kann mit anderen
blauzähnigen Adaptern mit diesem Profil kommunizieren.

Liege ich da richtig, dass ich mir ein BlueNiceCom III und einen
USB-Bluetooth-Adapter (beliebig) besorge und diesen an einen PC
anschließe. Kann ich dann schon auf dem PC mit der simulierten
seriellen Schnittstelle auf dem BlueNiceCom III kommunizieren, oder bin
ich da schief gewickelt ?!

Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, wäre ich sehr dankbar. Ich bin
auch anderen Hardwarevorschlägen aufgeschlossen (allerdings auch mit
Bluetooth).

Vielen Dank, Daniel.

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

kennst Du http://www.btkit.com/de/products_modul.html ?

grüße, der Wirus!

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja Wirus,

sieht schön aus, aber leider kann ich das nur ungern verwenden, denn
möchte die Prozessor und die umgebende Hardware selbst entwerfen
(lassen ;-) ).

Trotzdem Danke, Daniel.

Autor: Hermann Günther (hahgeh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die Bluetoothmodule von Initium bei
http://www.bluetoothupgrades.de/ die muß man erst über die serielle
Schnittstelle des PC (ggf. über Pegelwandler) programmieren. Also
Passwort, Verbindungsaufbaurichtung, anderes Gerät usw.

Danach stellen sie über die gleiche Schnittstelle die Verbindung über
TTL-RS232 für dein Zielsystem zur Verfügung.

Dein PC-Dongle muss natürlich das SPP-Protokoll unterstützen.

Autor: Günni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den BNCIII kannst Du das genauso machen. Das BNCIII habe ich im
Einsatz und ist ganz einfach in der Bedienung. Es arbeitet direkt als
Slave und hat die Default Einstellung 9.6kbps, 8,n,1. Wenn Du auf der
anderen Seite den BT USB Adapter hast, arbeitet der als Master und dem
Verbindungsaufbau steht nichts mehr im Wege. Sieh Dir die Infos von
Amber an, für die Integration, dann bekommst Du das schnell hin.
Viel Erfolg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.