www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abblock Kondensator Auswahl


Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Kann mit jemand bei folgendem Problem helfen?
I habe in meiner Schaltung ein paar empfindliche Bauteile
(IRDA-Tranceiver, Funkuhrenmodul), dessen Speisung (3,3V) ich
entkoppeln möchte.
Habe mir gedacht dies mit einer (Längs-)Drossel und jeweils 2
Kondensatoren zu tun.
Der eine 100nF ker. der andere ca. 10uF. Nun weiss ich nicht recht, ob
ich für den 10uF einen Elko, oder einen Tantal nehmen soll. Ist evt.
ein low ESR Typ für diese Aufgabe besser geeignet als ein Standard
Kondensator?
Wie sieht es übrigens aus mit der Temperatur Angabe? Die 85°C Typen
glänzen ja nicht gerade mit langer Lebensdauer. Setzt ihr auch nur die
105°C Typen ein?

Für Tips bin ich Euch sehr dankbar.

Gruss Andy

Autor: henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Tantal ist ein knapper Rohstoff. Ein etwas besserer Elko reicht. Ich
habe in meinem Leben bisher 4 Tantal verbaut.

Henning

Autor: Alexander S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist tantal wirklich so selten? Ich hab schon zig von den dingern
verbaut.

Autor: chriss chd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm doch einen kerko!

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im SMD Bereich ist Tantal vor allem im untern uF Bereich Standard.

Autor: Bastel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen Tantal war Standart, momentan werden in unteren µF
Bereich meist SMD Keramikondenstoren eingesetzt. Sind besser und
billiger.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Blauen hässlichen Tantalknubbel waren mal gängig aber seit Tantal
immer knapper und damit teurer wird werden sie nur noch eingesetzt wenn
es nötig ist.

Da ,wie schon angesprochen, Kerkos mittlerweile als SMD in Größen bis
10µF (vieleicht schon mehr) erhältlich sind (Und das ungepolt) und
Günstige Elkos mit guten Eigenschaften fast nahtlos angrenzen ist die
Tantalperle kaum noch nötig.

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Mithilfe!
Hab bei Murata soeben die Serie GRM entdeckt. Sie wird sogar als
günstiger Tantal Ersatz angepriesen. Sind anscheinend besser und erst
noch günstiger. Werd mir die Dinger mal genauer anschauen.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag.

Gruss Andy

Autor: hans dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was auch geht (das ließt man auf vielen seiten) einen normalen elko und
einen low-esr kondi parallel schalten (70 % kapazität für elko und den
rest für den low esr)

und dann gründsätzlich die kleineren kapazitäten näher an die ics

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch einen interessanten Bericht zu diesem Thema gefunden:

http://www.schroff.de/internet/html_d/service/pres...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für niedrige SPannungen gibt es seit einiger Zeit Kerkos aus X7R mit 4,7
und 10 uF. Die Dinger halten bei sachgemäßem Einbau nahezu ewig.


Gruß Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.