www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder UKW Antenne


Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Suche einen  Link oder Anleitung zum Bau einer UKW Antenne (100Mhz)
Für mein Radio  im Büro das in unserem Stahlbetonbau nicht sonderlich
gut funktioniert ;-)

THX

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktive analoge Zimmerantennen haben (hatten) diese Funktion meist
eingebaut; man bekommt sie vereinzelt noch im Fachhandel für günstig
Geld.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Was für einen Antenneneingang hat das Radio denn? Ich nehme mal an, 75
Ohm.

Dann bau Dir doch einfach einen Dipol.
Die Mittenfreuqenz vom UKW-Band ist 97,75 MHz.
Lambda = c / f = 3,07 m
Dann muss der Dipol halb so lang sein, also 1,53 m. Das heisst, jeder
Schenkel 77 cm.

Du nimmst eine 75 Ohm Leitung, die eine Seite schliesst Du an das Radio
an, auf der anderen Seite einen Schenkel an den Aussenleiter, den
anderen an den Innenleiter (bzw. je einen pro Leiter, falls Du eine
Bandleitung nimmst).
Dann so aufhängen, daß die Schenkel möglichst waagrecht sind und die
Vorzugsrichtung beachten! Die beiden Richtungen, in die der Dipol mit
seinen Schenkel zeigt (mit der "Spitze" praktisch"), werden am
schlechtesten emfpangen; senkrecht dazu am Besten.

Umsymetrierung zwischen Dipol (symetrisch) und Radio-Eingang
(unsymetrisch) ist nicht unbedingt nötig, das wäre nur beim
Sendebetrieb relevant.


Gruß,
Anton

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muß ich Einspruch erheben. Eine Fehlanpassung dämpft das Signal, egal
ob gesendet oder empfangen.

Für 240 Ohm -> 75 Ohm gibt es BALUNs (Balanced-Unbalanced)-Trafos.
Wer sich erinnern kann, gaaanz früher hatten TVs am Antennenkabel ein
solches, 75 Ohm Koax rein, 2x (für UHF und VHF) 240 Ohm symmetrisch
raus.

Es gibt eine Möglichkeit mir einer Coax-Schleife als BalUn. Google
findet bestimmt viel dazu.

Eine Ground-Plane-Antenne (wie z.B. die meisten CB-Funk-Antennen, (bei
100 MHz natürlich kleinere Abmessungen) hat einen Fußpunktimpedanz von
ca. 50 Ohm unsymmetrisch. Das ist ein besserer Ansatz (allerdings für
omnidirektionalen Empfang).
Eine Richtantenne dürfte erheblich bessere Ergebnisse bringen, benötigt
aber meist o.g. Anpaßglied.

Viele Radios haben aber 240 Ohm-Eingänge extra für s.g. Wurfantennen.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mit der Fehlanpassung hast Du sicher recht. Bloß wir die Dämpfung durch
den Balun größer sein, als der "Gewinn" durch die richtige Anpassung.

Und bei UKW-Frequenzen einen richtigen Balun zu bauen, ist auch nicht
so simpel. Das Bauen schon, aber ob er nachher auch das tut, was er
soll, werden die wenigsten mit ihren Messgeräten feststellen können.
Bei Kurzwelle sieht es da schon anders aus.

Der 240 Ohm Eingang ist für einen Faltdipol, dieser hat eine
Fußpunktimpedanz von ca. 240 Ohm.
Eine Wurfantenne ist endgespeist und hat je nach Länge unterschiedliche
Impedanzen am Fußpunkt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.