www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Problem mit 2 Interrupts


Autor: Spurius- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verwende in einem Programm 2 Timer, die jeweils mit einer ISR
verknüpft sind. Mit Timer2 wird eine Zeitverzögerung gemacht, indem der
Timer so eingestellt wird, dass er eine ms braucht bis er überläuft und
dann wird in der Timer2-Overflow-Routine jedesmal eine Variable erhöht,
bis die gewünschte Verzögerungsdauer erreicht ist.
Mit Timer0 will ich einem Servo die benötigten Impulse geben um eine
Position anzufahren, das geschieht mit Hilfe der
Timer0-Overflow-Routine. Einzeln funktioniert beides, wenn ich jedoch
will dass ein der Endlosschleife im Hauptprogramm erst 1000ms gewartet
wird und dann eine Position angefahren werden soll, wird zwar um 1000ms
verzögert, aber der Servo reagiert nicht. Kann es sein, dass sich da die
beiden ISRs in die Quere kommen, und wenn ja, wie kann ich das Problem
lösen?
Gruß
Martin

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code?

Autor: Spurius- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier der Code:
#define F_CPU 16000000

#include <avr/io.h>
#include <avr/signal.h>
#include <avr/interrupt.h>
#include <inttypes.h>
#include <math.h>
#include <avr/delay.h>
#include <stdlib.h>

int16_t sollwert=(0.0023/0.000004); 
int16_t wert_alt;
int16_t time_20ms;
int8_t timerstufe;
int8_t t_pos, zaehler;
int8_t temp;
volatile int16_t waitms_, time, pos;

void init_usart(void)
{
 UBRRL |= 0b01100111;
 UCSRB = (1<<TXEN) | (1<<RXEN);
 UCSRC = (1<<URSEL) | (1<<UCSZ1) | (1<<UCSZ0);
}

void send_char(char c)
{
 while (!(UCSRA & (1<<UDRE))) {}
   UDR = c;
}

void send_string(char *s)
{
 while(*s != '\0')
  {
   send_char(*s);
   s++;
  }
}

void waitms(int16_t time_waitms)
{
 time = time_waitms;
 waitms_ = 0;
 TCCR2 = (1<<CS22);
 TIMSK = (1<<TOIE2);
 TCNT2 = (255-250); 
 while (waitms_ < time_waitms)
  {
  }
  TIMSK = (0<<TOIE2);
  return;
}


int main(void)
{
 
 DDRB = (1<<DDB0);
 PORTB = (0<<PB0);
 TCCR0 = (1<<CS02) | (0<<CS01) | (0<<CS00); //Vorteiler 256
 TIMSK = (1<<TOIE0);  //Interrupt enablensei();
 init_usart();
 sei();
 for(;;)
 {
  char *test;
  test = "erfolg!!!";
  waitms(1000);
  send_string(test);
  }
} 


SIGNAL (SIG_OVERFLOW0)
{
 if (timerstufe < 9) 
  {
     TCNT0 == 0;
     timerstufe = timerstufe + 1;
     PORTB = (0<<PB0);
  }
 else
  { 
   if (timerstufe == 9)
    {
     TCNT0 = (255 - 98); 
     timerstufe = 10; 
   PORTB = (0<<PB0);
    }
   if (timerstufe == 10)
    {
   PORTB = (1<<PB0);
   TCNT0 = (255 - 93);
   timerstufe = 0;
  }
  }
} 

SIGNAL (SIG_OVERFLOW2)
{
 waitms_ ++;
 if(waitms_ < time)
  {
   TCNT2 = (255-250);
  }  
}

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
 TIMSK = (1<<TOIE2);

Nun, wenn Du damit T0 interrupts ausschaltest, können auch keine
kommen.


Peter

Autor: Spurius- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, du meinst ich sollte das nesser mit |= zuweisen? Damit das andere
nicht gelöscht wird?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.