www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs NOP dauer


Autor: Odjoj Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte wissen wiviel ns ein NOP dauert?

kann man das sagen bei 8 MHZ ?

Autor: chriss chd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine kristallkugel verrät mir leider nicht welchen µC du hast und bei
firefox gibts noch kein hellseher plug in!

Autor: Odjoj Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wusste nicht das es abhänging von uC ist. Sollte nicht nur die
MHZ reichen?

Das ist ein AT90S8535

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt alles zwischen ein 12 Takten pro NOP (8051) und mehreren NOPs
pro Takt (PC). Bein den AVR ist's ein Takt pro NOP.

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Odjoj (oder Frank ?),

ich gebe Dir eine kleine Einführung in die Vorgehensweise, die Du
nächstens anwenden kannst, um an solche Informationen zu kommen, ohne
mit Kristallkugelmüll (so gut wie nie angebracht) oder
ReadTheFuckingManual (manchmal schon angebracht) konfrontiert zu
werden.

1. www.atmel.com aufsuchen und unter der Suche AT90S8535 (oder ein
Device, welches Du suchst) eingeben
2. Datenblatt zum Device herunterladen
3. Im Kapitel "Instruction Set Summary" den Befehl NOP suchen
4. in der Spalte "Clocks" steht dann, wie viele Zyklen der Befehl
benötigt.
5. Ein Zyklus ist bei Mikrocontrollern ohne interne Taktteilung oder
-vervielfachung genau T = 1 / F mit F als Taktung lang.
6. Die Anzahl der Taktzyklen mit der berechneten Zykluszeit
multiplizieren - voila !

Übrigens : für den NOP macht das 125ns.

Mach's so und Du kommst professioneller und nicht so faul rüber.

MfG, Daniel

Autor: Odjoj Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja danke schön werde das so machen. Bin halt noch ein Neuling in dem
Gebiet.

Hätte noch ne Frage und zwar, kann ich die Datenleitungen eines LCDs
direkt an einen AVR anschließen? oder muss ich die Signale irgendwie
verstärken?

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

"Unwissen / Fehler sind keine Schande - erst beim zweiten Mal."

Ich gehe mal davon aus, dass Du ein LCD-Modul mit Controller meinst -
da musst DU nichts verstärken oder so - es sei denn Du arbeitest mit
verschiedenen Versorgungsspannungen (LCD 5V-Logik, Controller
3,3V-Logik oder so). Wenn beide auf dem selben Spannungslevel arbeiten
- alles OK.

Schreib nächstens am besten immer dazu, welchen Controller Du
verwendest und wenn Du den Typ einer Hardware-Komponente nicht genau
kennst, dann sag einfach wo Du sie her hast - dann kann man leichter
vernünftige Aussagen machen.

MfG, Daniel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.