www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVRISP mit Firmwarestand 1.12


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

hat jemand eine Idee, wie man einen AVRISP, der eine neuere Firmware
hat, auf einen bestimmten Stand, nämlich auf SW Mayor 0x01, Minor 0x12
ZURÜCKFLASHEN kann?

Gruß Martin

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage dürfte vor allem sein, woher du exakt diese Firmwareversion
bekommst.  Flashen kann man das Teil spätestens nach dem Einlöten des
6-pin-Pfostensteckers mit jedem anderen ISP-Adapter.

Wofür soll das denn gut sein?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun,
das ist dafür gut, dass wir nicht alle "alten"
Fertigungseinrichtungen auf den neuesten Stand anheben müssen, sondern
nur EINEN neu gekauften Flasher zurückbauen möchten.

Aber auf dem Flasher ist tatsächlich ein 6-Pin Header. alerdings auch 2
Prozessoren...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber auf dem Flasher ist tatsächlich ein 6-Pin Header. alerdings
> auch 2 Prozessoren...

Lass mich raten, ein AT90S8535 und ein AT90S1200 als Bootloader,
nicht?  Wie im STK500 letztlich.

Wenn du noch genügend Teile mit dieser Firmware da hast, kannst du ja
mal versuchen, ob man die aus den existierenden einfach auslesen kann.

Ansonsten denke ich, dass das eine legitime Anforderung ist, mit der
du dich auch ruhig an Atmel selbst wenden kannst mit der Bitte, dir
just diese Firmware mal zuzusenden.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Es ist ein AT-Tiny 2313 und ein AT-Mega 8535...


Ich werde mich mal vertrauensvoll an Atmel wenden. Mal schauen obs was
wird.

vielen Dank erst mal!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, OK, den 1200 gibt's wohl nicht mehr.

Schreib an avr @ atmel.com.

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuere 'AVR Studio's prüfen doch die Firmwareversion des AVRISP, und
machen ggf. ein Update.

Aber ich vermute mal, daß das damals noch nicht gemacht wurde, und
demnach auch die FW v.1.12 nicht bei nem alten AVR Studio dabei ist..?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, doch, die Firmware "alt" scheint schon bei dem Studio "alt"
dabei zu sein. Aber das automatische Nachladen mündet immer in einer
Schutzverletzung mit den bekannten detailiierten Fehlermeldungen.

auch habe ich gesehen, dass unsere alten Flasher mit
AT90LS8535 und AT90S1200 bestückt sind,

während der neue aus
ATMEGA8535 und ATTiny2313
besteht.

OB das wohl alles kompatibel ist?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auch habe ich gesehen, dass unsere alten Flasher mit
> AT90LS8535 und AT90S1200 bestückt sind,

> während der neue aus
> ATMEGA8535 und ATTiny2313
> besteht.

> OB das wohl alles kompatibel ist?

Ja, schrob ich dir doch.  Den AT90S1200 gibt's nicht mehr, daher wird
(pinkompatibel) der ATtiny2313 verbaut.  Das ist doch sowieso nur der
Bootloader (insofern ist es auch egal, ob dafür die Software geändert
wurde oder nicht), die eigentliche Firmware klebt im AT90S8535, der
ist geblieben.

Hast du denn mal bei Atmel nach der Firmware gefragt?  Unabhängig von
AVR Studio solltest du die doch mit deren avrprog.exe manuell flashen
können.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah so ist das  - kenne die 4 typen nicht näher, auch das STK500 board
nur dem namen nach.


bisher habe ich von Atmel noch keine Antwort erhalten. Werde aber
nochmals nachfassen.

Die AVRprog.exe bricht ebenfalls einfach ab, nur halt ohne
Schutzverletzung. Es gibt keinen weiteren hinweis ausser "failed" -
obwohl das tool immerhin den ISP erkennt und ein Nachflashen anbietet.

alles seltsam...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bisher habe ich von Atmel noch keine Antwort erhalten. Werde aber
> nochmals nachfassen.

Deren Policy besagt wohl, dass man sich spätestens innerhalb von drei
Werktagen dem Anliegen gewidmet haben soll.

> Die AVRprog.exe bricht ebenfalls einfach ab, nur halt ohne
> Schutzverletzung. Es gibt keinen weiteren hinweis ausser "failed"
-
> obwohl das tool immerhin den ISP erkennt und ein Nachflashen
> anbietet.

Das ist ärgersam.  Wenn du eine alte Firmware irgendwoher hast,
vielleicht hast du ja auch das alte avrprog.exe noch dazu?

Dummerweise ist die Firmware ja wohl irgendwie gescrambelt oder sowas,
andernfalls könnte man sie auch mit avrdude flashen.  Eigentlich sehe
ich aber eher Atmel in der Pflicht, als hier irgendwelche reverse
engineering ansetzen zu wollen.

Falls es wirklich am anderen Bootloader liegt (AT90S1200
vs. ATtiny2313), kannst du die ja mit der Heißluftpistole ablöten und
tauschen...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich warte am besten auf die ATMEL-Antwort

wird ja wohl irgendwann kommen

erstmal danke für die Anregungen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.