www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen wie ich Schrittmotoren vernünftig ansteuern kann.
Halbschritte reichen schon. Mikrostepping wäre natürlich am besten.

Was ist nochmal der unterschied zwischen unipolaren und bipolaren 
Schrittmotoren.

Autor: karae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias

>Kann mir jemand sagen wie ich Schrittmotoren vernünftig ansteuern kann.
>Halbschritte reichen schon. Mikrostepping wäre natürlich am besten.

Also ich Unterscheide zwischen steuern und treiben.
Zum Steuern habe ich einen AT90S2313 verwendet welcher nur die 
Schrittpulse sowie die Drehrichtung (L,H) generiert.
Der Leistungstreiber für die bipolaren Motoren (2*H-Bridge-PBL 3770 
ehem. Ericsson neu Sanken) kann direkt über diese Signale gesteuert 
werden, d.h. die Kommutation für die 2Spulen werden intern generiert.

Die unipolaren Motoren sind einfacher anzusteuern, benötigen aber einen 
Sequenzer.
(habe noch keinen vernünftigen, günstigen Unipolartreiber gefunden, 
welcher nur mit PULS + DIR angesteuert werden kann)
Kommutierung:   4 Spulen       1,2,3,4
eine Richtung      step1            1,3 high
                           step2            2,4 high
andere Richtung umgekehrt

>Was ist nochmal der unterschied zwischen unipolaren und bipolaren >Schrittmotoren
unipoar = spule nur in eine Richtung bestromt
bipolar  = spule in beide Richtungen bestromt (H-Brücke)


ich hoffe das hilft Dir weiter
Gruss
Kay

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, danke ! Ich glaube das bekomme ich hin.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns noch interessiert:
ich hab mir ne Steuerkarte gebaut, die bis zu 3 Stepper treiben kann. 
Als Kern der Platine ist ein AT90S2313 drauf, der vom PC sereille 
Signale über eine MAX232-IC bekommt. Die verarbeitet der und gibt Pulse 
an die Treiber-ICs aus (ein IC pro Motor).
Das sind TCA3727 (gibts bei reichelt für 3 euro), und an deren Ausgänge 
wird der Motor gehängt. Bei Interesse kann ich mal das EAGLE-Schematic 
und Board hochladen.
Hoffentlichs bringts noch was
Phil

PS Wenns was bringt, Mail bitte an 
philipp(punkt)schaeper(at)web(punkt)de
PPS ich will meine adresse wegen der spamsucher nicht angeben...

Autor: Axel Jeromin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Phil,
Deine Schaltung würde mich intressieren. Im Forum "Platinen" werden 
grade einige Überlegungen zum Ausfräsen von Platinen gemacht. Würde dazu 
passen.
Wie groß ist die maximale Drehzahl der Motoren?

Sende mir bitte eine Mail
axel(Unterstrich)jeromin1(at)gmx(punkt)de


Grüße Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.