www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor-Problem


Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe ein Problem mit meiner Transistor-Schaltung (siehe Anhang).

Ich möchte den Transistor einfach als Schalter verwenden. Sprich: Wenn 
die Spannung zwischen Basis und Emitter mehr als 0,7V beträgt (mit U2), 
möchte ich zwischen dem Collector und +5V eine Spannung von 5V messen 
(mit U1).

Mit Hilfe des Spannungsteilers und des Potis an der Basis kann ich nun 
auch Spannungen zwischen 0V und 1,5V generieren. Soweit so gut.

Folgendes Problem: Misst U2 0V, schaltet der Transistor dennoch völlig 
durch! U1 misst 5V! Drehe ich den Poti auf, steigt U2 und U1 fällt. 
Genau andersherum wollte ich es ja aber.

Ich habe mehrere Transistoren versucht und sogar noch einen 
Extra-Widerstand (5 kOhm) vor die Basis angeschlossen - alles ohne 
Erfolg.

Wo liegt mein Problem?!?

Danke schonmal im voraus für alle Tips! :-)

Grüße,

Sebastian

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich benutzt du im Gegensatz zur Schaltung einen PNP Transistor. 
Welche Typen hast du den versucht ?

Autor: wolli_r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,
bedenke bitte daß ein Bipolar-Transistor ein stromgesteuertes Bauteil 
ist. Unter Beachtung der fließenden Ströme kann man natürlich die von 
Dir gewünschte Funktion erreichen.

Die Spannung, die Du mit U2 mißt, kann maximal Uf der Basis-Emitterdiode 
erreichen. Durch die Einstellung von R1 erzeugst Du letztendlich einen 
Querstrom, der vom Basisstrom abgezwackt wird. Wenn
z.B. der Schleifer am Minus-Ende steht, fließt kein Strom mehr in die 
B-E Diode und der Transistor sperrt.

Versuche mal, unter Beachtung eines stromgesteuerten Bauteils, Deine 
gewünschte Funktion zu realisieren.
Wenn Dir das gelingt, hast Du zukünftig keine Probleme mehr mit 
Transistoren.


mfg wolli_r (http://www.tec-shop.de  (Bauteile für Robotik))

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke erstmal für die Tips! :-)

Also, wenn das in meiner Schaltung ein NPN-Tranistor ist, dann verwende 
ich auch ziemlich sicher einen NPN. Hab' ich aber auch schon vermutet 
und die Schaltung dann umgestellt. Hat etwas gestunken...

Also nochmal ganz langsam:

Die Steuerspannung misst man zwischen B und E und die Lastspannung bei E 
und +5V, richtig?!?

Meine Annahme: Liegen zwischen B und E mehr als 0,7V an, so schaltet der 
Transistor durch und ich bekomme bei C meine "neue Masse". Das muß doch 
so gehen... :-(

Der Sinn und Zweck des ganzen:

Ich habe einen Bewegungsmelder mit einen internem LDR-Widerstand. Ich 
wollte nun eine Schaltung, die den LDR berücksichtigt. Ist es also 
dunkel genug, soll der AVR ein Signal bekommen (dort, wo nun die 
Glühlampe ist).
Ein AD-Wandler war mir zu schade dafür.
Wie kann ich das sonst realisieren?!?

Danke!!!

Sebastian

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen LDR auswerten willst, solltest du am einfachsten den 
internen A/D Wandler über den viele AVRs verfügen benutzen. Alternativ 
kann man auch mit dem internen Analog-Komperator arbeiten. Ein LDR hat 
ja abhängig von der Helligkeit eine mehr oder minder lineare 
Widerstandskennlinie.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.