www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Modellbau / Fahrtenregler


Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin allerseits,

hab von meinem Bruder einen elektronischen Fahrtenregler geschenkt
bekommen, weil er ihn nicht mehr brauchte.
Dieser hat lt. den Unterlagen eine EMK- Bremse; doch leider weiß ich
nicht wie diese Funktionieren soll weil keine Bedienungsanlöeitung bei
liegt ...

Außerdem hat er einen Draht mehr als gewöhnliche elektr.
Fahrtenregler:
2 Drähte für den Motor, zwei Stecker für die Kanäle, einen für die Batt
und dann ist da noch ein einzelner 0,75 Draht von dem ich nicht weiß
wofür er ist ...

Hab auch auf der Herstellerhomepage nach ner Betriebsanleitung gesucht,
aber nichts gefunden.

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EMK Bremse bedeutet dass der Motor im stromlosen Zustand nicht nur von
der Batterie getrennt wird, sondern gleichzeitig ein (Brems-)Widerstand
parallel zu den Motoranschlüssen geschaltet wird.

Dieser Widerstand belastet dadurch die vom noch drehenden Motor
abgegebene Spannung (EMK) und bremst ihn schneller ab.

Wahrscheinlich wird der Widerstand an den zusätzlichen Draht
angeschlossen aber wohin mit dem zweiten Anschluss ??

Dieter

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hört sich recht plausibel an - vorallem weil noch n säckchen mit
widerständen kondensatoren und schotkydioden dabei liegt (zusätzlich
zum motor den ich mit bekommen habe)

aber wohin wirklich mit dem zweiten anschluss?
gegen masse? also - ??

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vieleicht kennt einer von euch den regler:
ist von lrp der pro sport digital oder so ähnlich ...

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Habe mal gegoogelt...

http://www.lrp-electronic.de/d/uploads/8068-IPC-V6...

Ist vielleicht nicht genau die Type, aber ähnlich...
Der Draht soll für Servos mit extra FET Anschluss sein (???????).
Und die Schottky-Dioden sind zur Entstörung des Motors gedacht !
(Freilauf ?!)

Am besten selber mal durch lesen 8)

Grüsse.....

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also:
die Schottky-Diode (Auf die polung achten und nur bei einem
vorwaetzsregler einsetzen sonnst machts bunbs) dient zum entstören
sowie die Kondensatoren (in der regel von + und - auf das Gehäuse des
Motors..

Wie bei dem Motor waren Widerstände bei?? kann ich mir nicht
vorstellen..

>2 Drähte für den Motor,
 Scheint ein Vorwaerts Ruchwerts Regler zu sein (Keine Shottky Diode)
>zwei Stecker für die Kanäle, einen für die Batt
 Du meinst ein 3Poligen Stecker fuer den Empfaennger
 2 Kabel fuer die Batterie??
>und dann ist da noch ein einzelner 0,75 Draht von dem ich nicht weiß
>wofür er ist ...
 Der Ausgang ist fuer Starke Schnelle Servos, die benötigen eine
 Zusetzliche Spannungsversprgung, da die Leitungen vom Regler ueber dem
Empfaennger zu klein / lang und durnn sind kannst du wenn nicht
benoetigt bedenkenlos in der luft lassen (isoliert)

An sonnsten Datenblatt lesen und aufpassen!!
Die Akkus haben locker einen Kurzschlossstrom von 50 - 100A!!

gruss Jens

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich mien er sieht aus wie ein normaler Fahrtenregler und auch die
selben Anschlüsse wie ein normaler Fahrtenregler.
Das einzige was ihn optisch unterscheidet ist dieser 0,75er Draht mit
dem ich nicht wusste was anzufangen ist.

Datenblatt ist keines dabei weils der Bruder verloren hat ...

Die Widerstände, Kondis und die Diode sind beim Motor beigepackt
gewesen.


@Sebastian

Danke fürs Datenblatt ;-)

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt der Drath ist fuers Servo ;)
aber die Widerstaende beim Motor irritieren mich schon
nunja macht ja jeder anders

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich wüsst auch nicht wieso - hätte vieleicht gedacht für die emk
bremse - weil wie die genau funktionieren soll ist mir noch n rätsel.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach..

Nim mal dein Auto mit eingebautem Motor (schliesse ihn nicht an)
dann rollst du das Auto..
Nun schliesst du den Motor kurtz
dann rollst du das Auto wieder

Du wirst einen Unterschied merken, dass liegt daran, dass der Motor
nicht nur Strom in Mechanische Energie umwandelt, wenn er vom Strom
Angetrieben wird, sondern auch Meschanische Energie in ELektronische
Energie umwandelt (Generator).

Bei der Motorbremse wird jegendlich dem Motor ueber ein MosFet Energie
genommen, die diesen Bremst und im Fahrregler in Wärme umgesetzt..

Gruss Jens

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.