www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic MIDI-Progrämmchen ?


Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem : Ich habe nicht zu viel Ahnung von
MIDI-Dateien (auf dem PC). Ich habe ein Projekt mit dem VS1003B
(www.vlsi.fi) einer Festplatte und einem ATmega32 am Laufen. Da ich am
Wochenende erstmals in der Lage war, dem VS1003B Töne zu entlocken,
habe ich erstmal ein paar Mp3-, Wav- und MIDI-Dateien auf die
Festplattze gepackt und versucht sie abzuspielen.
Bei MP3 und WAV klappt das wunderbar (keinerlei Störgeräusche,
Gedschwindigkeitsprobleme, o.Ä.). Nur bei MIDI bleibt der Dinger stumm.
In der Dokumentation zu dem Steinchen steht, dass nur General-MIDI oder
MIDI - SP0 (oder so ähnlich) als Format akzeptiert wird. Da ich keinen
blassen Schimmer habe, wie man diese Eigenschaft herausfinden kann,
habe ich versucht und Windows dazu sachdienliche Hinweise zu bekommen.
Wie Ihr leicht erkennen könnt, habe ich keine gefunden ;-).

Jetzt meine Frage : Kann mir jemand ein Programm (FreeWare, opensoure,
o.Ä.) empfehlen, mit dem ich MIDI-Dateien einlesen kann und diese
Eigenschaften überprüfen kann? Gegebenenfalls möchte ich die MIDI-Daten
dann nach Layer SP0 oder General MIDI konvertieren (geht das überhaupt
?!).

Die gigantische Vielfalt an Angeboten mit google und unter sourceforge
haben mich bisher leider nicht weitergebracht - meistens war das
Abspielsoftware oder Software zur Zusammenarbeit mit
MIDI-Instrumenten.

MfG und vielen Dank, Daniel

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow ... ich hätte nicht gedacht dass die Leute von VLSI auf solche Ideen
kommen; das eröffnet ja ganz neue Einsazmöglichkeiten für diesen Chip
... coool :)

Zu deiner Frage:

dieses Prog könnte schon reichen:
http://www.freedownloadscenter.com/Multimedia_and_...

ansonsten:
http://www.google.de/search?hl=de&q=free+midi+edit...

Gruß
Konrad Heisig

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm .. ich seh grade, so ganz das Wahre zum Bearbeiten der Dateien sind
die Freeware Tools doch nicht - alternativ hat natürlich jedes
Notensatzprogramm (z.B. Capella oder Sibelius) auch eine
MIDI-Export-Funktion.
Ein problem beim Abspielen ist sicherlich die Tatsache dass der Chip
nicht alle GM-Instrumente implementiert - Also würde ich einfach mal
ein kurzes Test-File, das z.B. nur Grand-Piano enthält erstellen und
testen ....

'ne andre frage: Wo bekommt man denn den Schaltkreis in D am
billigsten ? - und was kostet der einzeln ... ;)

Gruß
Konrad

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Konrad,

den VS1003 bekommt man einfach (zumindest habe ich ihn dort einfach
bekommen) bei www.egnite.de .

Ich weiß nicht, ob die mittlerweile auf ihrer Internetseite den VS1003
im Angebot haben - aber ich habe da einfach eine Mail hingeschrieben,
ob Sie mir den auch anbieten können - und sie konnten.

Einfach mal nachfragen - die Dame, die mir geantwortet hat, war da sehr
nett und hilfsbereit.

MfG, Daniel.

P.S.: Nach längerer Suche mit dem google habe ich nun ein Tool
gefunden, welches MIDI 1 - Dateien nach MIDI - 0 konvertiert. Mal
schauen, ob das jetzt was bringt.

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ich,

ich habe die Mail noch mal ausgekramt - 15 Euro pro VS1003 + 5,60 Euro
Versand. Die Verpackung war toll - einzeln in kleinen
"Schmuckschachteln".

Aber Achtung : Das Package ist nix für Grobmotoriker - ich habe es mir
vom Fachmann auf einen Testträger für mein Steckbrett auflöten lassen.
Ich selbst (kaum SMD-Übung) hätte es wahrscheinlich nicht oder nur sehr
langsam und schlecht geschafft. Von dem sieht es jetzt aus, wie mit der
Maschine ;-).

MfG, Daniel

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Danke .. egnite ist ja ein recht kurioser Laden - und 15€
ist für einen derart kompakten Midi-Synthesizer durchaus günstig...

Wäre nun interessant ob man dem Ding auch eigene Klänge beibringen
könnte - irgendwie hab ich da in Erinnerung dass man (zumindest beim VS
1001) zusätzlichen Code laden konnte...

Also falls du herausfindest welche Kriterien die MIDI-Daten genau
erfüllen müssen - ich bin auch interessiert ;)

Gruß
Konrad Heisig

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und hier mein offizielles Bekenntnis : Ich bin ein Trottel !

Es gibt auf www.vlsi.fi eine Application note (V1003 Midi Format),
welche genau das beschreibt, was ich hier gefragt habe. Der einzige
Nutzen war, dass jetzt noch andere wissen, was der VS1003 so kann.

Sorry ;-), MfG, Daniel

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.