www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Verkauf von elektronischen Geräten - rechtliche Fragen


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier gibt es ja anscheinend einige, die über das Internet elektronische
Geräte verkaufen. Ich plane das in naher Zukunft evtl. mit Geräten für
den Heimtierbereich.
Vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tips zu rechtlichen Fragen
betreffend Produkthaftung, CE-Zertifizierung, Meisterpflicht usw.
geben. Bin für jede Antwort dankbar.

Gruß,
Harald

Autor: Florian Kamp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine ähnliche Frage hatten wir schonmal. Benutz mal die Suche. HAb
den Link gerade nicht gefunden.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nach welchen Stichworten lohnt die Suche denn? Mit einigen Versuchen
wie Haftung u.ä. bin ich nicht wirklich weitergekommen. Weißt du
vielleicht noch, wer der Autor war?

Gruß,
Harald

Autor: tschau lin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ist das eigenlitch mit dem rechltichen wenn man seine geräte im
ausland z.B. China fertigen lässt dann spielt Meisterpflicht und ...
doch eh kaum mehr eine Rolle oder.

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Produktsicherheit
Elektromagnetische Verträglichkeit
Konformitätsbescheinigung  (CE-Zeichen)
Bedienungsanleitung

Um was für Geräte handelt es sich?
Wie groß ist die Serie?

Holger

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger;

>Um was für Geräte handelt es sich?
>Wie groß ist die Serie?

Das sollen Mess-, Steuer- und Regelungskomponenten für den Bereich
Aquaristik/Terraristik werden. Eigentlich tüftle ich da im Moment mehr
für mich herum, aber wenn das was wird, würde ich das gerne in
Kleinserie produzieren und über das Internet vertreiben. Kleinserie
heißt in diesem Fall, daß ich immer mal wieder eine Charge von zehn
Stück oder so fertige, und die dann abverkaufe (sofern si jemand haben
will...).

Mit 230V haben dabei zum Einen natürlcih die erforderlichen Netzteile
zu tun, zum anderen sollen Filterantriebe, Heizung, Beleuchtung etc.
gesteuert werden.

Gruß,
Harald

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich jetzt nicht irre, wirst du dann wohl um eine
EMV-Untersuchung nicht herumkommen. Erkundige dich am besten mal bei
einem EMV-Labor  in deiner Nähe. Vielleicht können die dir
weiterhelfen. http://www.phoenix-testlab.de/de/index.jsp
Als Hersteller musst du vor dem  Inverkehrbringen eine
Konformitätsbescheinigung ausstellen. Dazu gehören
Sicherheitstechnisches so wie die EMV.
Wenn zum Beispiel deine Schaltung einen Fernseher beim Kunden stört,
kannst du ganz schöne Probleme bekommen.

Wenn es sich um Schaltanlangen aus Einzelkomponenten mit CE-Zeichen
gehandelt hätte, dürfte auf eine EMV Untersuchung verzichtet werden.
Für PC aus Einzelkomponenten (Grafikkarte, Mainboard, CPU, ....) gilt
eine ähnliche Sonderregelung.

MfG
Holger

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal gelesen, dass das alles schon viel unkritischer wird,
sobald man es als Bausatz verkauft. Beispielsweise muss noch ein IC
eingesteckt werden oder so. Dann hast du kein komplettes Gerät verkauft
und brauchst auch kein CE-Zeichen. Ist abber alles nur Hörensagen..

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Florian Kamp hat diesen Thread gemeindt:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-165404...

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mich mal für alle Antworten bedanken; der von Hans gesuchte
Thread war ein Treffer, war sehr informativ.

Gruß,
Harald

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.