www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. deligent Spartan3 Evaluation board


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Spartan3 gibt es doch so ein Board, wo fast alle Anschlüsse nach
außen geführt sind, während gleichzeitig noch 2x VGA mehrere Tasten und
einige LEDs auf dem Board sind. Das war doch eins von deligent, oder?
Mir wurde gesagt, dass man sich das aus den USA holen muss. Am ende
soll es so um die 150$ kosten(Importkosten usw.).

Wisst ihr, wo man das bekommt? Ich habe es nicht mehr gefunden.

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... also ich kenne wohl digilent. (www.digilentinc.com)
Das finde ich aber leider kein Board für den Preis mit 2 x VGA Port.
Wenn dir ein VGA-Port reicht dann solltest du ir das
Ideal-Standart-Board von Xilinx (Spartan-3 Starter Kit) für 99 Euro
nehmen. Auf dem Board ist auch digilent aufgedruckt :-).

Autor: ups (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner tip, denn für nen V2 echtes schnäppchen

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Autor: john-eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal so ne frage. ist der virtex2 besser als der spartan3?
würd mir gerne demnähst auch son bord zulegen und wäre mal
interresant.
danke.
mfg

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da habe ich doch lieber ein paar sachen mehr drauf. So viel
billiger ist es dann doch auch nicht, oder?

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist der virtex2 besser als der spartan3?

Virtex ist leistungsfähiger als die Spartans, der Name Spartan kommt
wohl daher weil es ein "spartanischer Virtex" ist, also eine
abgespeckte Version der Virtex.

Besser? ja wenn du davon ausgehen würdest wie niedrig die
Produktionskosten für die Spartans im Vergleich zu den Virtex sind.

Das oben vorgeschlagene Board gefällt mir ebenfalls sehr gut. Gerade
die Beschränkung auf das Notwendigste, aber dann dieser Rest auf
großzügige Art und Weise, halte ich für interessant. Auf den Digilent
Boards (zum ähnlichen Preis) ist zwar mehr zus. Kram drauf dafür aber
der wichtige Rest unterdimensioniert -> siehe Speicher, Flash, FPGA,
Strombelastung der Spannungsversorgung, USB. Wenn ich mir ein FPGA
Board holen sollte dann das obige.

Gruß Hagen

Autor: john-eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sprich virtex ist besser.
aha.
na den werd ich mir das nochmal anschauen und den wahrscheinlich auch
holen.
danke
mfg

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon, aber ist es nicht irgendwie ein Problem, dass es gar keine
Steckleisten gibt, wo die Ports herausgeführt werden?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auf dem Board sind schon 2 Steckerleisten, allerdings weibliche mit
ca 50 I/O 3,3V 5V und Masse. Allerdings sind die nach unten orientiert.
Was eindeutig fehlt ist eine Schritt für Schritt Anleitung bis zum
lauffähigen Ergebnis mit den Webpack.

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freak5, da das Board eh nur ein gutes Grundgerüst ist muß man natürlich
auch den Lötkolben schwingen können. Aber mal ehrlich, was ist an einem
VGA Port so schwierig ? par Widerstände, 4 Pins für RGB und 2 Pins für
Sync, das alles an ne VGA Buchse ran, fertig.
Eine RS232 ist auch nicht schwierig nachzurüsten, einen Pegelwandler
und ne Buchse fertig. PS2 ist das gleiche Spiel auf dem Board sind ja
leistungsfähige 5V und 3.3V drauf. Auch der TSOP für's Infrarot dürfte
wohl kein Problem sein, und zus. LEDs wohl erst recht nicht. Somit ist
der zus. Kram auf den Digilent Boards eigentlich für einen
Hobbyelektroniker sehr leicht und billig für den Virtex Boards
nachzurüsten. Statt dem LCD Display könnte man an dessen 4 Leitungen
andere 5V Steine dranhängen, auf dem Board ist ja schon ein 3.3V -> 5V
Pegelwandler drauf.

@Tom, richtig an der Doku scheint es ein bischen zu hapern. Aber man
kann ja den Entwickler persönlich an-mailen.

Gruß Hagen

Autor: ups (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board gab es auch mit nen 100er V2, das hatte ich mir zugelegt, für
169€, mit doppelt so grossem flash und ram, aber leider hab ich
momentan zu wenig zeit es auszutesten, hatte nur nen funktionstest
gemacht.der einzigste nachteil sind die geringen 60 I/O s,, aber na ja
kommt ja auch drauf an was man vor hat.

Autor: ups (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein 100er !
ein XC2V1000 !

Autor: Konstantin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board allein bringt wenig, wenn vom WebPack nicht unterstützt wird
:-/

Nur so, als Kommentar

Konstantin

Autor: Zennehoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, das XC2V1000-Board wird nicht vom WebPack unterstuetzt. Wohl
aber das XC2V250. Die XC2V1000-Boards sind sowieso ausverkauft...
Zen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.