www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP FFT - Privatunterricht


Autor: Arno M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche jemanden der mir Privatunterricht über FFT(und relativen
mathematischen Hintergründen) geben könnte,und zwar in
Südtirol/Nordtirol oder Süddeutschen Raum.
Grüsse
Arno M.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Hochschulen in der Nähe?

Dort einfach mal in Vorlesungen der Mathematik, Nachrichtentechnik oder
Signalverarbeitung reinsetzen.

Ansonsten gibt es auch sehr gute Literatur zum Thema (relativ in bezug
auf das jeweilige Vorwissen :-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei ich dir englischsprachige Bücher (insbesondere amerikanischer
Autoren) ans Herz lege.

http://www.dspguide.com/dspguide.zip
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0131089897/q...

Autoren im deutschsprachigen Raum leiden darunter, sich hinter Formeln
zu verstecken und wagen selten einen Blick über den Tellerrand.
Pädagogisch (also zum didaktischen Lernen) ist in meinen Augen 90% der
Literatur zum Thema eher nicht geeignet - zumindest für Anfänger.

Autor: Arno M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1)Leider gibt es keine Hochschulen in der Nähe.
2)Literatur:habe z.B. das Buch von Dspguide.com gut durchstudiert,
aber leider wird dieses Thema eher oberflächlich behandelt:
z.B. werden Matrizen gar nicht erwähnt.
3)Habe mir das Buch "Zeitdiskrete Signalverarbeitung" zugelegt,das
wiederum eher ein Nachschlagewerk für Experten ist und zu hoch
ansetzt.
Gibt noch andere geeignete Litertaur?
Vielen Dank.
Arno M.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Matrizen wird man doch eher verschont, zumindest was das Thema FFT
angeht. Anders ist es bei Regelungen im Zustandsraum :)

Das von mir verlinkte Buch ist das Beste, was ich zum Thema bis jetzt
für Anfänger gefunden habe, allerdings kratzt es dadurch auch nur
einige Themen der DSP oberflächlich an. Man hat allerdings danach das
Gefühl, zumindest etwas verstanden zu haben. Das ist bei so mancher
besserer Formelsammlung oft anders.

Wenn du die FFT komplett verstehen willst, dann Beginne bei den
komplexen Zahlen. Kenntnisse in Laplace- und Z-Transformation können
auch nicht schaden, man sollte die Fourier-Transformation zunächst
angewendet auf kontinuierliche Signale verstanden haben. Einen Teil der
Grundlagen vermittelt gut, wenn auch eher mathematisch und auf
"deutsch":
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3778529110/q...

Gesamt muss ich sagen, dass die FFT für einen "Außenstehenden" nichts
ist, dass man mal eben in 1-2 Wochen versteht.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlich finde folgendes Buch extrem gut:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3827370779/q...
FFT wird darin sehr verständlich dargestellt.

Autor: Arno M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir voll bewusst,dass das Thema einiges an Vorarbeit
abverlangt.Habe unter anderem auch die komplexen Zahlen durchgearbeitet
bis zur eulerschen Darstellung,habe konkrete Beispiele von DFT u. IDFT
in Delphi implementiert,aber soooo kompliziert kann es ja doch wieder
nicht sein,dass man  mit kleinen Schritten und viel Fleiss früher oder
später ans Ziel kommen kann,oder ?
 Arno M.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Sorge, man kann das problemlos schaffen. Da du ja schon den Anfang
gemacht hast und es offenbar auch verstanden hast, wirst du die DFT auch
problemlos schaffen; die ist sogar noch recht einfach nachvollziehbar
auch in wenigen Tagen. Nur beim Übergang zur FFT wirds vielleicht etwas
dauern, gerade auch bis man die Symmetrien erkannt hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.