www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega163 Protection-Bits löschen


Autor: Markus Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Da ich noch neu auf dem Gebiet bin und noch nicht so viel erfahrung 
damit habe, hoffe ich, dass Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
Mein Problem ist, dass ich eine ATmega163 besitze, die ich gern zum 
Ausprobieren und üben benutzen möchte. Nur sind auf dieser Karte alle 
Protwction-Bits gesetzt... wie kann ich die wieder resetten?

Danke schonmal für die Mühe,
Gruß,
Markus

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

such nach nem Programm namens CardWriter. Mit dem die Karte einfach 
löschen und schon gehts.

gruss.

Autor: Markus Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Programm legal? Ich hab's nur auf ner dubiosen Seite gefunden, 
die mir etwas merkwürdig erscheint. Dennoch hab ichs jetzt installiert 
und ich hab auch wie du gesagt hast die Karte löschen wollen. Als 
Fehlermeldung bekomme ich "Sync Error" zurück. Was mache ich falsch?

Gruß,
Markus

Autor: Georg_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das Programm ist legall da brauchs du dir keine sorgen zu machen. Ist 
von einem Inf.Studenten geschrieben worden.

Stelle deinen Programmer auf 6Mhz und dann müsste es funzen.

Gruss.

Autor: guenter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus Lutz

Ich hab das gleiche Problem...

Kannst Du mal die Adresse posten, wo Du dieses
Programm (Cardwriter) gefunden hast.

Vielen Dank

Günter

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

schau mal auf keyteam.com oder de weis nicht mehr genau.

Gruss.

Autor: Markus Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit CardWriter hatte ich keinen Erfolg. PonyProg sollte auch sehr gut 
sein, aber es hat auch damit nicht funktioniert. Bei "Configuration and 
Security bits" ist alles markiert, wenn ich alle Häkchen lösche und auf 
schreiben gehe, dann tut erzwar als ob er's löscht, im Endeffekt sind 
aber bei nochmaligem Auslesen die Häkchen wieder da... ich bin langsam 
echt am verzweifeln :-(
Weiß sonst vielleicht jemand Rat?

Grüße,
Markus

Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Lockbits können nicht mehr einfach so gelöscht werden, dass geht 
nur über einen kompletten Chip Erease. Wenn du Pony-Prog o.ä. hast und 
es diese Option nicht gibt, dann musst du im AVR-Datasheet nachschauen.
Da gibts unter "Memory-Programming" die Option
"Serial Downloading", dort is ne Tabelle die sich "Serial programming 
instruction set" nennt. da musst du dir den passenden Code "Chip Erease" 
raussuchen und dann proggen. Ist etwas komisch mit der tabelle 
zurechtzukommen, aber das geht schon. Die werte dann in Pony-Prog 
eintragen, und dann sollte es funzen. Ich übrigens verwende kein 
Pony-Prog, sondern AT-Prog, zu finden auf http://jaichi.virtualave.net
Ist ein sehr einfaches, aber auch zuverlässiges Programm,
da gibts die Option "Chip Erease" auch direkt.
Hoffe geholfen zu haben

Stefan

Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NACHTRAG:
Naja diese Lock Bits haben ja auch denn Sinn, eben den Inhalt des Chips 
vor Nachahmern zu schützen. und wenn man die einfach wieder wegklicken 
könnte, dann könnt ja jeder wieder lesen. Die Lock-Bits werden wie 
gesagt nur durch nen kompletten Chip Erease gelöscht

Gruss Stefan

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch im seriellen Mode ein Erase ausführen und damit die 
Lockbits löschen.

Wenn jedoch vor dem Setzen der Lockbits die Seriell Disable und Reset 
Disable Fuses gesetzt wurden, ist es damit Essig und nur ein parallel 
Programmer kann Erase und dann diese Fuses wieder rücksetzen.


Ist eigentlich der standard Point of no Return, den fast jeder 
AVR-Bastler mal gemacht hat, der nichts vom Lesen der Datenblätter hält.



Peter

Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im seriellen Modus kann man das "Serial disable" bit doch gar net 
ändern?! Bei dem Reset disable weiss ich net wies ist, hatte noch kein 
Mega bei dem man das setzen/löschen konnte.... aber wär ja wiedersinnig 
wenn man softwaremäßig nen Chip "fetzen" könnte?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.