www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brown Out Detection


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gern einen atmega an einen Supercap(der mit Solarzelle
aufgeladen wird) betreiben. Ist es möglich die Brown Out Detection als
Schmitt-Trigger zu nutzen?
Ich hab mir das ungefähr so vorgestellt:

BOD=2.7V
Ub fällt auf 2.7V --->BOD=4.0V und sleep

wenn Ub>4.0V --->BOD=2.7V und wieder anlaufen

usw..

wär toll wenn mir jemand erklären könnte ob es prinzipiell so geht oder
ob man evt. doch einen andren Weg nehmen muss ... (vielleicht über
ADC?)

danke

martin

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt nachsehen. BOD kann man nur über die Fuses einstellen und
nicht aus dem Programm heraus, zumindest hätte ich es so glesen.

Hubert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort. Das Datenblatt schweigt sich leider bei
den Fusebits ziemlich aus. Ich werds mal über ADC versuchen.

martin

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den ADC auf interne Referenzspannung laufen läßt, kannst Du auch
bei wechselnden Betriebsspannungen bis <2V zuverlässig messen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder über den Analog-Komparator:
Den nicht-invertierenden Eingang auf die interne
Bandgap-Referenz legen. Am invertiernden Eingang
über Widerstandsteiler die Spannung am Supercap
runterteilen auf den gewünschten Vergleichswert.
Wenn die Spannung unterschritten wird kann ein
IRQ ausgelöst werden => Sleep.

Die frage ist dann nur wie der Controller wieder
aufwacht, aber die stellt sich beim ADC auch.

Stefan

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht reicht auch schon der Idle Mode bzw. ADC-Noise-Reduction Mode
aus.
Ansonsten bräuchte ich wirklich noch ein "event" was den Controller
wieder aufweckt.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, vorbeigehen, Taste drücken ;-) (Scherz, bitte nicht ernstnehmen).

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ansonsten bräuchte ich wirklich noch ein "event" was den Controller
wieder aufweckt.

Vielleicht ein Pin-Change-Interrupt, mit einen Spannungsteiler auf die
Aufwachspannung eingestellt?

Sven

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Event könnte der Watchdog sein, der den in den Tiefschlaf
versetzten AVR zyklisch aufweckt. Dann wird eine Messung gemacht und
bei Bedarf erneut gepennt.

...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Pin-change-Interrupt müsste man mal ausprobieren, bin mir aber nicht
sicher ob diese Interrupts bei den tieferen sleep modes noch an sind.

Per watchdog ist auch eine gute Idee. Die grösste Zeit die man
einstellen kann sind glaub ich 2s...


Am besten wäre wohl eine Hardwarelösung die den Supercap bei 2.7V vom
Controller trennt und bei ~4V wieder ranschaltet. mir schwebt da was
Richtung Operationsverstärker vor .. hab aber leider keine Ahnung wie
man das realisieren kann.

hat jemand dazu ne Idee?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.