www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik reset pull up Verständnisproblem


Autor: karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hätt ma ne frage zu den reset-pins meines atM8.
laut datenblatt ist ein hochohmiger pull up drin...
ist das der , den ich mit portd0x0000 aktivieren kann???
oder ein dazu paraleller, den ich nicht deaktivieren kann?

zum hintergrund:
will den m8 mit knopfzellen betreiben(und das ungefähr ein jahr)
,will ihn dazu immer wieder in powerdown modes halten...
aber son pull up müsste doch dann auch immer saft verbrauchen....??
wenn ich aber den reset-pin abschalte, kann ich ja net mehr mit isp
draufzugreifen, oder???


bin für alle tips dankbar!!!!
mfg karlheinz

Autor: A. Dittrich (ad1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Reset nicht (per Fuses) deaktiviert ist, ist der Pull-up immer
aktiviert und kann nicht per Software deaktiviert werden (im Datenblatt
ist bei der Port-Beschreibung eine Tabelle wo das steht, und welche
Ausnahmen es gibt). Erst wenn der Reset-pin per Fuses deaktiviert ist,
kann der Pull-up, wie bei den anderen Ports beliebig gesetzt werden.
Dann ist aber HV-Programmierung angesagt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reset-Pin hat meines Wissens nach keinen (brauchbaren) internen
PullUp-Widerstand.

Ein externer Pull-Up-Widerstand "zieht" den (hochohmigen) Reset-Pin
nach Vcc. Da dann am Widerstand keine Spannung abfällt und kein Strom
durch ihn fließt, wird auch die Batterie nicht belastet.

Durch den Widerstand fließt erst dann Strom, wenn der ISP-Adapter den
Reset-Pin nach GND zieht um den AVR zu programmieren.

Wo ist das Problem?

...

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hannes:

Der interne Reset-PullUp ist etwa 50-80kOhm bei den ATMegas und
durchaus brauchbar. Einen externen braucht man i.d.R. nicht, es sei
denn, man möchte die Schaltung in extrem EM-verseuchtem Umfeld
betreiben. Nichts desto trotz, und das sagtest Du schon, fließt durch
den PullUp am Reset kein Strom, solange man den Pin nicht bewußt auf
GND zieht, sprich: RESET auslöst oder proggen will.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info...

Beim AT90S1200 und AT90S2313 war der Reset-PullUp (und sogar die
externe Reset-Beschaltung) noch zwingend erforderlich.

Ich verwende den 3k9-PullUp aber (aus Gewohnheit) weiter, das macht den
AVR störfester und schadet nicht. Ich hantiere allerdings öfters mit dem
Tiny15 als dem Mega8.

Danke und schönen Abend noch...

...

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!
Ihr habt mir sehr geholfen!!
letzte übrige frage:

"HighVoltage-programmierung"
ist das das über den lpt???

vielen dank nochmal für die superschnellen Antworten!!!

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, HV-Prog ist eine Betriebsart, die z.B. das STK500 kann.
Schau mal ins Datenblatt des Controllers, da ist ISP und HV-Prog
erklärt.

...

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAnke und schönen tag noch!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.