www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromversorgung OP´s


Autor: Gille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin grad am neg. Spannungsversorgungsdesign einer Schaltung. Für
die Abschätzung des Stromverbrauchs wüsste ich noch gern den Strom der
von dem Baustein TLC27L4 benötigt wird. Das ist ein Baustein mit 4 Ops
intern.

1)Die OPs werden in meiner Schaltung einfach als
Impedanzwandler/Spannungsfolger eingesetzt. Die Versorgungsspannung des
Bausteins ist +/- 5V, Eingangsspannung am nichtinvertierenden Eingang
eines OPs so 1-2.5V (Signal ändert sich langsam, schwankt so mit einer
Periode von 30s), der invertierende Eingang ist auf den Ausgang
rückgekoppelt. Der Ausgang geht dann zu einem Eingang eines AD-Wandlers
(so 50kOhm Eingangswiderstand).

Im Datenblatt (http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/tlc27l4.pdf, Seite 6
unten) steht was von einem Versorgungsstrom von so 50uA. Ist das in
meinem Fall gültig? Ist das der Strom der pos. und/oder der neg.
Versorgungsspannung?

2)wenn noch jemand einen am besten ultra-low-drop-out-regulator
Baustein kennt, der aus 5.5..7V mir ne stabile neg. Spannung erzeugt,
nur her mit Ideen (TPS60400, 60mA @ -5V, kenn ich, weiß aber noch net
ob der mir ausreicht).

Wäre euch dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Vielen Dank!
Gruß Gille

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte bei nem CMOS-OP und ner Minimalspannung von 1V das ganze nicht
auch single-rail laufen??? Dann könntest du dir den gesamten Aufwand
mit der negativen Spannung sparen...

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte zufällig noch nen TLC271 (der dürfte eigentlich fast identisch
mit dem TLC27L4 sein) auf dem Steckbrett und habs mal schnell
nachgemessen: Das Teil arbeitet single-rail als Spannungfolger
anstandslos bis auf null Volt runter... deine 1V-2,5V sind absolut kein
Problem!
(Nur wenns an die positive Betribesspannung geht, macht der OP nicht
mit, bei 5V vVersorgung sind maximal 4,3V drin...)

Autor: Elm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das verstehen, hast du ein nur ein positives Eingangssignal,
also reicht es wenn du de TL mit +5V - GND versorgst. Diese 50µA ist
der Eigenbedarf der 4 OPs (wenn ich mich nicht ihre), dazu kommen die
Ausgangsströme -> bei dir nur ein Ausgang mit max 4.1V / 50KOhm = 82µA.
Aber wenn du eine Schaltung baust, die nicht gerade aufs Stromsparen
angelegt werden muss, denke ich mal, das die paar Amperechen locker zu
Verfügung sind.

Was ich mich noch frage ist, was du am Eingang des OP betreibst,
welches eine Impedanzwandlung erfodert, die 50kOhm betreiben muss.

Gruss Elm

Autor: Gille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uwe,

vielen Dank für deine Mühe! das hört sich ja gut an :), wenn ich einen
OP schon dagehabt hätte hätte ich es auch mal ausprobiert. Für einen
anderen Baustein (AD620 instrumentation Amplifier) brauch ich definitiv
auch ne neg. Versorgungsspannung, insofern brauch ich die neg. Spannung
trotzdem. Wo hast du den TLC271 denn bekommen? Ich werd ihn
wahrscheinlich bei Farnell bestellen müssen zuzgl 20EUR Provision.

Hi Elm,

meine Sensoren haben leider einen Widerstand von 1-2MOhm (andere gibts
für meine Anwendung net), insofern brauch ich die Impedanzwandlung.
Stromsparen muss ich schon, da das ganze portabel mit Batterie ist...


Danke euch beiden schon mal!

Autor: Gille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder meint ihr ich würde für den AD620
(http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/37...)
auch keine neg. Spannung benötigen ? Ich betreib ihn als Precision V/I
Converter wie auf Seite 16 oben dargestellt. V_in + = 0.5 bis 1V, V_in
- = GND. Versorgungsspannung = +/- 5V. Anstatt dem AD705 verwend ich
auch wieder den TLC27L4, die Last ist der MegOhm Sensor.

Danke schon mal

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den TLC271 gibts für 24 cent bei Reichelt... (ist allerdings nur ne
1fach-version, nen vierfach wäre der TLC274.) Den TLC27L4 kannst du
natürlich auch nehmen, das ist einfach nur die Stromsparvariante vom
274.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.