www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu MOS4007 (MOSFETs + INV)


Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich wolte dne Baustein verwenden für eine Schaltung, und frage mich
nun brauchen die Mosfests, bzw. der Inverter Vorwiderstände? oder könnte
ich direkt mit nem AVR Port an den Input gehen?
Bei meienn PowerFETs hab ich immer 400ohm shcutzwiderstände
vorgeschaltet, aber in diesem Falle würde ich gerne darauf verzichten
(aus platzgründen) wenn es möglich wäre.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht direkt, diese Teile werden ja auch regulär von anderen
CMOS-Teilen angesteuert.
Zumal 5kOhm-Vorwiderstände schon drin sind - siehe Schaltbild auf Seite
3

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir für die Bestätigung, jezt muß nurnoch das Reichelt Packet
kommen dann kann das frohe basteln beginnen :)

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spass sag' ich nur.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jezt hab ich doch nochmal ne Frage:
Ich wollte das teil u.A. als Source/Sink Driver benutzen, nur ist mir
nicht klwievieldas Teil zur verfügung stellen kann, in der Tabelle
steht ja TYP 1 (bzw -1) bei 5V heißt das ich kann nur maximal 1mA
dasziehen? das erscheint mir doch wirklich sehr wenig, da ist es ja
bald besser das ganze mittels Transistoren nachzubauen die schaffen
eindeutig mehr. seh ich das also nur falsch oder schaft der CHip
tatsächlich nur 1mA?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist so korrekt. Als Treiber taugen die Dinger nicht, das kann der
PortPin eines AVR mit seinen 20mA merklich besser.
Wenn das nicht reicht oder die zu schaltende Spannung höher als 5V ist,
sind halt ein Paar Transistoren fällig.
z.B. BC639/640, die können 500mA.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann werde ich das mit Transistoren lösen müssen.
mei maximalem Strom von 1mA kann ich dann die Basis des Transistors
einfach direkt gegen den Pin? Leider kenn ich mich mit Transistoren
(noch) nicht so gut aus und bin mir da immer etwas unsicher wies nun
richtig sein muss, sindden die BC639 Transistoren auch in SMD
verfügbar? würde bei diesem Layout nämlich zum erstenmal gerne alles in
SMD ausführen :) (so 100mA sollte auchvoellig aussreichend sein ich mess
im Momemnt mit meinem Netzteil an die 80-90mA)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BC639 ist nur im TO92-Gehäuse zu haben.
Bis 30V/100mA sollten die BC847(NPN) gehen,
für mehr nehme man BC868 (20V / 1A).
Billig bei Reichelt.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Fairchild-Datenblatt sagt das 639/640 im TO92 Gehäuse 1A schaffen
und 1,5A im Peak

http://www.fairchildsemi.com/ds/BC/BC639.pdf
http://www.fairchildsemi.com/ds/BC/BC640.pdf

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist richtig, ich setze bei TO92 generell eine Obergrenze von 500mA,
dadrüber wird es schwer, die Wärme loszuwerden.
Die SMD-Version (BC868) ist unkritischer, der Chip ist gerade 1.5 mm
vom Platinenkupfer entfernt, da ist die Kühlung besser.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast schon recht damit wenn du nicht ans Limit gehst. Habe mich auch
stark gewundert das dieses Teil 1A verkraftet.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich werde jezt die BC847 und BC857 als leistungstreiber nutzen
(benötige dort wie gesagt ca 100mA was unkritisch sein sollte da das
ganze mit mehreen khz geschaltet wird, also nicht dauernd anliegt)
Für die Schaltanwendung werde ich einen ULN2801A benutzen da ich dort
Highside schalten muß, und dieser Chip das bis zu 500mA direkt
unterstüzt, das wird platztechnisch besser als ne Transistorstufe auf
PNP/NPN, den gibts zwar bei reichelt nicht als SMD der wird aber
einfach SMD tauglisch zurechtgebogen :D

Vielen Dank shconmal für eure Tips udn hinweise jezt muss ich nurnoch
schauen ob Theorie und Praxis auch hinhauen g
Anstelle des 4007er als 3fach inverter zu beschalten werde ich den 74
HC 4049 HEXBuffer Inverter benutzen der hat schon 6 inverter onchip,
und so spare ich sogar einen Chip :)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moment mal, der ULN2801 ist KEIN High-Side-Treiber.
Die einzelnen Schaltstufen schalten gegen gemeinsame Masse = 0Volt.
Wenn Schalten gegen Masse gewollt ist, den 2803 nehmen, der 2801 hat
keine Eingangswiderstände, da sind die 20mA aus dem Portpin zuviel.
Datenblatt im Anhang.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht ich kreig heir shcon nen koller mit den ganzen Nummern :P
Ich meinte den "UDN2981".
Der sollte aber dafür geeigent sein (hoffe ich ejzt mal) muß nämlich an
die 30V mit mehreren mA von AVR aus schalten dafür scheintmir der
Baustein am geeigenten (auch wenn er nicht ganz billig ist).

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist der Richtige.
Und 1,50 Euro ist nicht teuer - verglichen mit 16 Transistoren und 24
Widerständen und dem Lötaufwand.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das stimmt aber so ein ULN Baustein kostet gegen so einen UDN ja
nahezu nix, und ich kann am Internen Aufbau beider Chips nicht so recht
erkenne warum der eine nun teurer ist als der Andere, das erschließt
sich mir noch nicht so wirklich.
Im Prinzip beides mal 500mA... einmal gegen GND geschaltet... einmal
gegen VDD, also da fidne ich den vierfachen preis doch schon etwas
übertrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.