www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tsop 1740


Autor: Sebastian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, dass ich jetzt so ne (dumme) Frgae stelle...

Also ich hab ein modoliertes IR signal mit einem NE555 erzeugt. Nun
möchte ich damit eine Lichtschranke bauen.Diese sollte lediglich durch
eine LED rückmeldung geben.
Also wenn die Lichtschranke durchbrochen ist sollte die LED leuchten.

Wie muss ich nun den Tsop1740 anschließen.

- Wie muss die Polung am Pin 3 aussehen, Kathode oder Anode an den
Pin?
- Brauche ich einen zusätlich Transistor oder liefert der Tsop genügen
Strom?
- Habe hier einen BC47 rumliegen, wie müsste ich den den anschließen,
kenne mich mit Transistoren leider überhaupt nicht aus... /-:

Danke schon mal!

http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=15ZDtlrawQA...

Autor: Unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird mit dem TSOP so nicht klappen. Das ist ein Empfänger für
IR-Fernbedienungen. Da wird das Trägersignal moduliert und der TSOP
erwartet auch einen modulierten Träger. Wenn der nur einen
gleichbleibenden Träger empfängt, wird der Ausgang nach kurzer Zeit
wieder inaktiv.

Das steht aber alles im Datenblatt. Einfach mal genau lesen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unglaublich hat Recht: Der TSOP mag keine konstanten 38kHz-Signale,
sondern reagiert auf Pakete, die mit dieser Frequenz moduliert sind.
Entweder benutzt du einen Mikrocontroller, oder taktest den NE555 durch
einen weiteren NE555 mit etwas niedrigerer Frequenz.
Am TSOP-Ausgang könntest du dann ein retriggerbares Monoflop
anschliessen, das durch den Burst zurückgesetzt wird. Sobald die
Impulse ausbleiben, läuft die Zeit des Monoflops aus, und der Ausgang
(LED) wird geschaltet.
Das könnte man mit insgesamt 3 NE555 machen: 2 Taktgeber, 1 Monoflop
Man könnte auch einen NE556 benutzen: der enthält 2 NE555...

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder den TSOP ganz weglassen und einen Fototransistor + LM567 (=NE567)
benutzen, das ist ein PLL. In den Datenblättern dieses Chips sind
Beispielschaltungen für Frequenzselektiven Empfang zu finden.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TSOP muß ja bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen arbeiten, daher
ist eine automatische Verstärkungsregelung eingebaut, die die
Umschaltschwelle immer in die Mitte zwischen An (Pulse) und Aus (keine
Pulse) nachregelt.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.