www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Intel 80C186 Embedded Microprocessor Programmierung (X86)


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Gibt es für dem im Betreff genannten Processor eine gute
Entwicklungsumgebung oder zumindestens einen freien C/C++ Compiler ?

Eine GNU Software wäre ideal.

Hab leider auf der Intel HP nichts passendes gefunden.

mfg
Johannes

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas angestaubt zwar, aber kostenfrei:
http://bdn.borland.com/all/0,1435,museum|0|30,00.html

(Turbo C++ 1.01 oder Turbo C 2.0. Letzterer war in der
deutschsprachigen Ausgabe ein Highlight, da dessen Handbuch von dem
Arne Schäpers übersetzt/verfasst wurde. Seltener Fall, bei dem die
Übersetzung eines Buches das Original um Längen übertrifft. Weiß
allerdings nicht, wie man heute noch da rankommt.)

Nicht frei verfügbar, aber aufgrund des Alters (etwa 13 Jahre)
vermutlich recht kostengünstig dürfte Borland C++ 3.1 sein. Das war
deren letzter reiner 16-Bit-Compiler und war dem Microsoft'schen
Äquivalent deutlich überlegen (besser dokumentiert, weniger Fehler,
brauchbare IDE, besserer Debugger gerade für 16-Bit-Windows etc.).

Ansonsten funktioniert jeder Compiler, der x86-"RealMode"-Code
erzeugen kann. Das ist allerdings ziemlich eklig - ich erinnere nur an
die unsäglichen "Segmente". Mein Beileid.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du denn ein board für den prozessor? kannst du mal den link hierzu
posten? läuft darauf vielleicht auch linux?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant, wie man auf so eine simple Frage soviel uninteressanten und
irrelevanten Sülz schreiben kann...


"kannst du mal den link hierzu posten? läuft darauf vielleicht auch
linux?"

Das ist ein 16Bitter, darauf läuft kein Linux.

Autor: Vikinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier BC 3.1 und 5.? noch im aktiven Einsatz.
Interesse?

Grüße
Erik the Vikinger

Autor: @michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Unwissenheit lässt Grüßen, LINUX war zunächst ein verändertes
Minix. Und bei beiden war/ ist es möglich diese auch für 16-Bit zu
kompilieren, vielleicht gilt das ja jetzt nicht mehr für den
2.6.x-Kernel aber für weit frühere war es möglich, deshalb ist die
Aussage von dir so leider nicht haltbar/vertretbar. Vielleicht denkst
du das nächste Mal erstmal nach (oder falls das bei dir möglich ist,
dann recherchiere vernünftig), bevor du schreibst.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt speziell angepasstes LINUX für 286, das läuft vielleicht auch
auf 186. Oder uCLinux nehmen, das koennte vielleicht laufen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"LINUX war zunächst ein verändertes Minix"

Linus Torvalds hatte zwar Minix und die Entwicklung lief anfangs
darunter, aber der Kernel stammt nicht von Minix ab. Und wurde vor
vorne herein für 32bit 386 geschrieben. Somit müsste sich schon jemand
die Mühe gemacht haben, ihn auf 16bit x86 zurück zu portieren.

Minix freilich lief anfangs tatsächlich auf 8088. Heutige Versionen
jedoch auch nicht mehr.

Als Cross-Compiler mit Windows-Host käme auch Digital Mars C++ in
Frage. Gibt's kostenlos bei http://www.digitalmars.com. Wird im
Unterschied zu diversen Borland Altlasten vom Autor noch gepflegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.