www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zu mehreren LCDs!


Autor: Markus Nau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo *!
Ich habe letztens ein paar LCDs aus dem Keller ausgegraben mit deren 
Bezeichnung ich aber nicht viel anfangen kann.

Als da wären:

Ein ca. 16x1 / 16x2 ohne Hintergrundbeleuchtung (da nur 14 Pins) mit 
einem KS0066F00 und einem AD-16214-TNAR5-E 93.08.25

Ein 24x2 ohne Hintergrundbeleuchtung mit der Aufschrift L2432 und 
vergossenen ICs

Nochmal das gleiche aber mit L2462 und mit IC1 SEC C744B KS0066F00 und 
IC2 SEC C0750 KS0063B

Ein Hitachi LM213XB Grafikdisplay mit einem HD61830A00 IC und mehreren 
kleinen Oki ICs. Das Display hat 20 Anschlüsse.

Ein Grafikdisplay mit der Aufschrift HLM 4240 und HLM 6240 und einem OKI 
M5278 9901 IC und mehreren kleinen OKIs. Das Display hat 8 Anschlüsse.

Die Beiden Grafiskdisplays waren früher in Telefonen eingebaut, den 
Telefontyp vom Hitachi versuche ich gerade noch herauszufinden. Es war 
auf alle Fälle ein Siemens Anlagentelefon.

Dann habe ich noch was ganz exotisches:
Vom obigen Anlagentelefon gibt es noch eine Platine mit 4x10 kleinen 
Tastern mit einem Mini LCD Grafikdisplay. Damals hatte der Makler, dem 
das Telefon gehörte, mehrere Ebenen auf seinen Tastern und konnte für 
jede Ebene jedem Taster ein Logo oder einen kurzen Text zuordnen. Leider 
ist das einzige was ich darauf finde: 9CL  H05CG.

Meine Suchen mit Google blieben ziemlich erfolglos, bis auf ein paar 
Datenblätter und Tschechisch mit denen ich dann nicht viel weiterkam.

Hat jemand von euch Ahnungen oder Ideen wie man die Displays ansteuern 
könnte?

Autor: Markus Nau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eben beim nochmaligen Suchen doch noch Datenblätter für die 
beiden 24x2 LCDs gefunden.
Die benutzen beide einen HD44780, dürfte also kein Problem sein sie 
anzusteuern.

Für die anderen habe ich aber immer noch nix gefunden.

Autor: RoboHolIC (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Internet vergisst nichts!

Ich habe vor wenigen Tagen aus je einem HICOM100 und HICOM400 Siemens 
Systemtelefon die GLCDs erbeutet.
Das eine entspricht der Beschreibung des Thread Owners. Auch ich bin 
nicht fündig geworden bzgl. Datenblatt. Die Suchbegriffe OKI und die 
Chipbezeichnung helfen alledings schon etwas weiter. Es handelt sich 
jeweils um Controller-lose Displays, die man von aussen mit 
kontinuierlichen Datenströmen refreshen muss.

Für das andere Display bin ich unter der Bezeichnung "LSSDB3011A" fündig 
geworden. Es gilt das oben gesagte: Ein GLCD ohne Controller, Auflösung 
240x64 Pixel. Bündig-kurze Doku mit allem, was man braucht.

Beide Displays haben verwqandte Controller und stammen aus ähnlichen 
Geräten; die Vermutung funktionaler Verwandtschaft liegt nahe.

Vielleicht kann ja auch nach vielen Jahren noch jemand was damit 
anfangen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.