www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gutes Anfängerboard


Autor: Christian Von glahn (dippl-insch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

bin neu hier, also bitte seht mir meine Fehler nach.

Ich würde gerne für die Arbeit einen uC einsetzten um Temperaturen und
Drücke zu überwachen bzw. zu regeln. Ich habe zwar Elektrotechnik
studiert und auch uC behandelt allerdings gehörte das Fach nicht zu
meinen Liebsten.
Wir haben einen 68HC12 in Assembler programmiert.

Ich suche einen (nicht zu) kleinen uC der sich in C/C++ programmieren
lässt. Ausserdem würde ich gerne Microsoft Visual Studio .NET 2003
verwenden (Nicht weil es so toll ist, sondern weil ich aus anderen
Gründen an das Produkt gebunden bin und nicht noch eine Umgebung lernen
will). Ich könnte die Platinen auch selbe ätzen, es wäre also nicht
nötig die Sache zu kaufen.

Der uC an sich sollte auch nicht zu teuer sein da, wir ihn in
verschiedene Geräte einbauen wollen.

Welche Umgebungsbedingung (Temperatur, Druck) braucht denn so ein uC.


Für ein paar Tips an eine Anfänger wäre ich dankbar.

Christian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Einen uC mit dem Microsoft Visual Studio zu programmieren wird etwas
schwierig werden da der Standard Compiler dieser IDE nur für die PC
Prozessorarchitekuren ausgelegt ist. Ob man hier einen anderen Compiler
einbinden kann ist fraglich! Und wenn dann ist das sicher nicht
einfach!!

Eine Temperatur misst man normalerweise mit
Temperaturabhängigenwiderständen von denen dann die Spannung mit einem
ADWandler abgegriffen und in einen digitalen Wert umgewandelt wird.
Gibt es auch schon als fix fertigen IC. Druck Sensoren gibt es auch
schon fertig bei RS oder Conrad.

Als uC würde sich die AVR Reihe ATMega anbieten für deine Ansprüche ein
AtMega8515 der ist ziemlich schnell hat genügend Programmspeicher und
eigentlich alle Schnittstellen die man im allgemeinen zur Ansteuerung
von Sensoren benötigt!

Als IDE würde ich das Tutorial hier auf mikrocontroller.net ansehen da
ist genau beschrieben wie der Compiler in die Programmierumgebung
eingebunden wird und die IDE ist auch sehr übersichtlich und einfach
aufgebaut!

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Gruß Matthias

Autor: Christian Von glahn (dippl-insch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Antwort,

mich würde jetzt erstmal interessieren wo ich ein Bauplan für so ein
Board herbekomme. Muss man die kaufen oder gibt es die Ätzpläne,
Bestückungspläne etc. online?

Grüße

Christian

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der Mega8515 ist eher ein schlechter Tip. Der hat keinen AD-Wandler was
für Sensorik ganz praktisch ist. Ich würde eher zum ATMega16 als
Entwicklungschip raten. Wenn man später merkt das ein Mega8 reicht kann
man immer noch recht einfach zurückportieren. So ein Chip kostet um die
5 Euro. Sollte also nicht das Problem sein. Als Einstiegsboard gibts
entweder hier im Shop eine schöne Auswahl oder das STK500. Vorteil an
einem fertigen Board ist halt das man erstmal was hat was
funktioniert.

Als IDE kann man schon Visual Studio verwenden. Die Einbindung eines
externen Compilers ist auch nicht wirklich kompliziert aber man muss es
halt machen.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.