www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik compilerproblem at90can128 empfang


Autor: Sandra Theidel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab folgendes Problem:

Habe für meine Diplomarbeit ein Programm (unter C, WinAVR) geschrieben,
das über RS232 Daten einliest und dann per CAN versendet, das funzt auch
wunderbar.

Wollte jetzt noch den Empfang von CAN Nachrichten einbauen, verwende
dazu interrupts. Die sende- und emfangsroutinen hab ich angefügt.

Wenn ich diese Datei auf nem anderen Rechner mit gnu make 3.8
compiliere, funzt das empfangen. ich benutze aber 3.78.

Gegen die Idee, die aktuelle Version zu installieren spricht, dass in
Version 3.8 cbi() und sbi() nicht mehr gehen.  Außerdem muss ich
demnächst abgeben.. :-(

Hat vielleicht jemand das Problem auch schonmal gehabt und nen Patch
für die neuere Version oder das Problem irgendwie anders gelöst??

Wäre echt dankbar um Hilfe,

Sandra

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.