www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISDN per bit-banging?


Autor: MrNiceGuy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen!

Hat sich hier schonmal jemand näher mit ISDN im Zusammenhang mit
Microcontrollern beschäftigt?
Konkret möchte ich ein System basteln das das Tunneln eines S0-Busses
über Ethernet ermöglicht. Dazu wäre ein Gerät für die Verbindung NTBA
zu LAN und ein weiteres zwischen LAN und ISDN-Telefon nötig. Gibt's
zwar fertig zu kaufen, aber ist mit über 700€ doch unrealistisch
teuer.
Der Layer 1 auf dem S0-Bus ist nicht besonders komplex und sollte mit
seinen 192 kbps noch locker mit einem 16 MHZ AVR per Bit-banging
verarbeitet werden können. Eine Auswertung der B- oder D-Kanal-Daten
ist ja nicht erforderlich, da die Daten einfach nur 1:1 über's LAN
weitergeleitet werden brauchen. Da die Übertragung von NT -> TE ein
Echo des unmittelbar vorher von TE -> NT gesendeten D-Kanal-Bits
enthält, die Latenzzeit des LANs aber weitaus höher liegt, müssten
beide Geräte in der Lage sein, unabhängig voneinander vollständige
S0-Frames zu erzeugen und lediglich die Nutzdaten auf B- und D-Kanälen
von der Gegenstation zu empfangen und in den Frame einzufügen. Die
Aktivierungssequenzen müssten ebenfalls von jeder der beiden Station
selber generiert werden können. Bisher irgendwelche Denkfehler?
Was den elektrischen Teil angeht arbeitet der S0-Bus ja symmetrisch mit
dreierlei Pegeln (+750mV, -750mV, 0V). Ist hier tatsächlich, wie aus
anderen ISDN-Schaltungen bekannt, ein Übertrager erforderlich? Ich
würde die beiden Empfangsleitungen einfach über Kondensatoren direkt an
meine Schaltung hängen; RX- auf Masse, RX+ auf einen Ub/2
Spannungsteiler. Das Empfangssignal hätte dann im Ruhezustand 2,5V und
würde entsprechend bei Hi- und Low-Pegel auf 3,25V bzw 1,75V wechseln.
Mit zwei Highspeed-Komparatoren (Schaltschwellen z.B. 2,8V und 2,2V,
evtl. mit einigen 100mV Hysterese) würde ich daraus AVR-taugliche Pegel
erzeugen. Entdeckt vielleicht hier jemand Unstimmigkeiten?
Um die Erzeugung der Sendesignale mache ich mir später Gedanken;
vielleicht hat ja hier jemand einen einfachen Vorschlag. Was die
Netzwerkseite angeht werde ich wohl auf einen Lantronix Xport oder
etwas ähnliches zurückgreifen.
Generell möchte ich mit diesem Posting nur herausfinden ob ich auf dem
richtigen Wege bin oder schon schwerwiegende Fehler erarbeitet habe ;)
Vielleicht schöpft ja der eine oder andere hier noch weitere Ideen aus
meinem Vorhaben; etwa einen ISDN-Abhör-Adapter (sollte nicht schwierig
sein wenn man die B-Kanal-Daten einfach auf einen DAC gibt), oder eine
Rufnummernanzeige ohne speziellen ISDN-Controller (erfordert dann etwas
Einarbeitung in's D-Kanal-Protokoll).

Danke für Eure Antworten!

Gruß, Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.