www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wiedermal die Schrittmotoren...


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab nun eine Schaltung zur Steuerung von zwei bipolaren Steppern 
gebaut. Takterzeugung durch einen 8515.
Als Schrittmotor IC hab ich die TCA3727 genommen.
Leider klappt die ganze Sache nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle.
Als "Debug" Möglichkeit, hab ich die TCA´s erstmal per Druckerport 
angesteuert.
Wenn ich nun (im Vollschrittbetrieb) die Wertetabelle durchlaufe, hakt 
der Motor ständig. Eine Drehbewegung macht er schon, aber ab und zu 
sieht ein Schritt länger aus als der andere?! Läuft sozusagen unrund.

Ist ja nicht ganz im Sinne dieser Motoren und für mich auch nicht 
akzeptabel...

Bin mir nun nicht sicher wo der Fehler liegt... Die Windungen haben ca. 
15 Ohm. Spannung ist 6 Volt. Wären rein theoretisch 333 mA. Das bringt 
mein Netzteil auf jeden Fall.

Wie hoch kann man bei der Steuerfrequenz eigentlich gehen? Sind mehr als 
500 überhaupt machbar?

Kann mir bei diesem Prob jemand helfen?
Ein Stück Quellcode wäre auch super!

Danke
MfG Torsten

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht der Motor diese "Rucke" auch bei langsamem Betrieb?
Falls ja: Evtl. eine Wicklung vertauscht / Ansteuerung nicht richtig
Die Ansteuerfrequenz ist vom Motortyp abhängig. Prinzipiell sollte man 
die Motoren beschleunigen, also nicht sofort max. Drehzahl fahren, denn 
durch die Massenträgheit geht ab und an mal ein Schritt verloren, wenn 
man zu ruckartig beschleunigt.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, beim langsamen Betrieb genau so.
Ich werd nochmal alles durchgehen, und mal die wicklungen anders polen.

Tschau

Autor: Andreas Wander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
wenn ich das richtig verstanden habe steuerst du die motoren mit jetzt 
mit den druckerport. wenn du jetzt noch "multitasking" betriebssysteme 
nimmst kommt es vor das die frequenz mit den du den motor betreibst 
nicht stabil ist.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh testweise mal mit der spannung runter, die die wicklungen treibt....

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte nur was zur Problematik ergänzen:

Hab die Motoren zum laufen bekommen. Das Steckernetzteil war wohl nicht 
das beste. Hab jetzt ein altes PC Netzteil genommen, damit läuft es 
wunderbar.

Tschau

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein später Nachtrag:
Es gibt ein neues Treiber-IC: L6208 von ST.
Ich glaube 24 Pins im DIP, SO und Powerxxx-Gehäuse.

Beinhaltet einen L297 und zwei L6203, wenn ich mich recht erinnere. 
Optimal! Wenig Verdrahtung, weil fast alles drin.

Ohne Kühlblech 2,5 A Dauerstrom und über 3 A kurzzeit.
8 - 50 V Vcc. Was will man da noch sagen?

Datenblatt bei www.st.com erhältlich, einfach im Suchen-Fenster L6208 
eingeben, schon bekommt man Application-Notes etc.

Grüße von Profi

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L6208 ohne Kühlblech aber mit Wasserkühlung 2,5A Dauerstrom!!!
Bitte nicht immer diese vollmundigen Werbeaussagen der Hersteller 
weitergeben, ohne das "Kleingedruckte" im Datenblatt gelesen zu haben. 
Der L6208 ist zwar ein interessanter Baustein, allerdings 1-1,5 A 
Dauerstrom ohne riesigen Kühlaufwand dürften wohl eher realistisch sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.