www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie kann man den eine ATTiny 2313 beschreiben, ohne Studium


Autor: popi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich kann mir nicht vorstellen, das es so schwer ist, einen ATtiny 2313
zu beschreiben, trotzdem kriege ich das einfach nicht hin.

Korregiert mich, aber ist der 2313 nicht der AVR Anfängerkontroller
schlechthin ???

Sollte dann nicht ATMEL diesen im eigens herausgebrachten AVRprog
unterstützen (finde dort nur den Vorgänger AT90S2313)

Selbst PonyProg kennt den tiny nicht!!

Was ist denn hier los ????

Will ATMEL gar nicht, das ein Anfänger einen Einstieg findet und soll
das nur einem bestimmten Publikum vorbehalten sein ??

Oder MUSS man sich teuere ATMEL Hardware kaufen (STK500) welches
wiederrum von AVR-Studio unterstützt wird, um den doofen tiny 2313 zu
beschreiben ??

Also: Ich habe einen Brenner, der an USB angeschlossen wird und einen
COM-Port emmuliert. Der Standard beruht auf AVR900 und der Brenner
funktioniert auch prima mit AVRprog und einem ollen 90S2313.

Kann mir bitte jemand einen Tip geben, wie ich nun den Nachfolger
tiny2313 beschreiben kann ???

Und bitte (wenn es sich nur vermeiden lässt) nicht WINAVR. Das scheint
mir als Anfänger unheimlich komliziert, denn ich habe noch nicht mal
gefunden, wo ich einen Controller auswählen kann.

Ich danke schon mal im voraus und liebe Grüße

popi

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also so insgesamt kann ich nicht viel zu deinen vorwürfen sagen, außer:
bei mir kennt ponyprog den tiny2313. in verbindung mit avrstudio4 hab
ich den schon geproggt und eingesetzt.
ps: ich bin auch kein alter hase, aber so schlimm wars nicht!

Autor: popi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich war gerade auf der ponyprog seite und kann nichts finden von
wegen tiny2313 unter "supported devices" ?!

kommischerweise erkennt ponyprog auch meinen programemr nicht, denke
ich, denn selbst der unterstützte 90s2313 kann nicht ausgelesen
werden.

gibt es denn auf der welt nichts anderes als ponyprog oder winavr ???

grüße

popi

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die aktuellen Versionen des AVR-Studio und von Ponyprog (2.06)?
Mit Ponyprog habe ich auch schon den Tiny2313 programmiert, und dass
das aktuelle AVR-Studio den nicht unterstützen soll halte ich für sehr
unwahrscheinlich.

Auf der lancos Seite gibts auch die Schaltpläne für einen
AVR-Programmer, falls deiner nicht kompatibel sein sollte.


Gruß

Christoph

Autor: Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten nimm einfach einen ATmega, meiner Meinung nach hat es sowieso
keinen Sinn mit den kleinen anzufangen, die Befehle sind die selben und
mit den großen hat man einfach mehr möglichkeiten und mehr komfort
(eingebauter Quarz z.B.)

Autor: popi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo christoph,

AVR-Studio kennt natürlich den tiny2313! Ich kann Programme erstellen,
im Simulator testen, aber mit AVRprog nicht brennen, den AVRPROG KENNT
DEN TINY2313 NICHT!

So unglaublich das auch klingt. Kann ja gerne jeder mal testen.

Als Programmer benutze ich diesen:
http://icboard.ic.ohost.de/themes/kategorie/index....

Es sollte doch möglich sein, damit zu brennen, oder ???

Zumindenst geht es wie beschrieben ohne Probleme mit einem 90s2313.

Ich werde nun PonyProg 2.06 ziehen und gegen meinen 2.05 austauschen,
in der Hoffnung, das es dann funktioniert.

Aber wie bereits erwähnt: Auf der offiziellen PonyProg Seite steht
unter Supported Devices NICHTS über tiny2313 !!!!!!!!!!!!!11

Nun mal nebenbei, oder ich habs übersehen.

Grüße

popi

Autor: popi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HAse

Du hast völlig recht.

Habe auch einen mega64 bestellt, der auch von AVRprog unterstützt
wird.

Kann es aber wirklich sein, das ATMEL so einen Müll produziert und
diesen dann nicht unterstützt (im AVRprog) ?????
Darf sowas sein ???

Also werf ich meine 3 tinys weg in den Müll, nur weil ATMEL einen
90s2313 gegen tiny austauscht und dieses dann nicht supported!!!

Ich werd zum Hirsch!!!! Ich find das echt flach!

Grüße

popi

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2.06F Beta habe ich bei mir installiert und dort erscheint der
ATTiny2313 unter 'Device' --> 'AVR micro' an letzter Stelle.
Oben ist es auf der Website tatsächlich nicht gelistet.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Henning Schreiber (xtsi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyprog:

http://www.lancos.com/ppwin95.html

"Note! PonyProg2000 is still a BETA release. Try it and report me the
results. I need feedback with all new devices (ATtiny2313, ATmega8515,
ATmega8535..)"

AVRProg:

"AVR911: AVR Open-source Programmer   (13 pages, revision A, updated
07/04)
The AVR Open-source Programmer (AVROSP) is an AVR programmer
application that replaces the AVRProg tool included in AVR Studio. It
is a command-line tool, using the same syntax as the STK500 and JTAGICE
command-line tools in AVR Studio."

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/AVR911.zip

Keine Ahnung, ob der AVROSP funzt, ich hab meine Tiny2313 immer mit
Ponyprog gebrannt.

Gruss,

XtSI

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Popi: Ich kann mich erinnern, irgendwo gelesen zu haben, das AVRProg
wohl nicht mehr upgedatet wird.
AVRisp MkII kann ihn natürlich programmieren und das STK500 ebenfalls.
Einen STK500-Programmer kann man sich auch bauen:
http://www.der-hammer.info/hvprog/index.htm

Mach mal im AVRStudio 'Tools' --> 'Program AVR' --> 'Connect...'
und klick dann mal auf 'Disconnected Mode'
So sieht der Studio-interne Programmierer aus.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Atmel unterstützt nur mit dem STK500 Protokoll (das z.B. auch vom
AVRisp genutzt wird) alle AVRs. AVRprog wird zwar immer mal wieder
nachgezogen aber so wie ich das bisher mitbekommen habe eben nicht
immer sofort.

Matthias

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Ponyprog V2.06.f unterstützt den Attiny2313. Ich habe ein serielles
Programmiergerät gebaut, (siehe Elektronikprojekte von Scott-Falk
Hühn). Damit geht es tadellos auch mit Atmega8 , 8515 , attiny2313.
Mfg Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.