www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit FT232 500mA aus dem USB port ziehen


Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor mit dem FT232 ca. 200mA aus dem USB port zu ziehen (es
sollten ja bis zu 500 möglich sein). Jetzt hab ich inzwischen schon
rausgefunden das es mit einem PFET (wo auch immer ich den bekomme) über
dem PWREN pin geht.
Jetzt meine Fragen:

1. Welche PFET nehme ich am besten und wo bekomme ich den und die
zugehörigen Eagle Libs???

2. Im datenblatt steht das ich in den interen??? EEPROM schreiben soll
wie viel mA ich brauche und eine pulldown option im EEPROM aktivieren
soll, mehr jedoch nicht. Wie und wo schreib ich das da rein???

3. ist der externe EEPROM zwingend nötig und wenn nein dann wozu???

4. Ist es sinnvoll über einen Transistor ein Relais anstatt den FET zu
schlaten??? Mir währe dieser weg nicht sehr angenehm.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennt den keiner dieses teil??? die EEPROM sache währe mir am
wichtigsten

Autor: Holger B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ludwig,

die Info über den Stromverbrauch schreibst Du mit dem Programmier-Tool
von TFDI in das externe serielle EEPROM.
Es gibt auch einen Nachfolger des Bausteins mit internem EEPROM.
Wenn der Chip vom Betriebssystem initialisiert wurde, geht der PWR Pin
auf Low, mit dem Du die Versorgung Deiner Stromverbraucher aktivierts.

Zu 1.: Man kann mit Eagle auch Libs selbst erstellen oder ändenr, fall
ein Teil nicht verfügbar ist.

PS: Bitte das Forum nicht als Chat missbrauchen. Es kommt durchaus mal
vor, dass eine Antwort einige Stunden auf sich warten lässt. Also Bitte
nicht alle 90 Minuten um Antwort betteln ;-)
Auch eine Erfolgsmeldung über jeden eingelöteten Widerstand sollte man
sich verkneifen. :-) (Hab ich schon gesehen)

Gruss,
Holger

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ack

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!!!

dann werd ich das mit einem BUZ 171 P-Channel MOSFET betreiben. Kann
das so funktionieren???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.