www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPDIF Eingang 75 Ohm und 10nF


Autor: Ford (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich baue mir gerade einen DAC zusammen und da habe ich folgende Frage
zum SPDIF Eingang:

Im Datenblatt steht, dass man am SPDIF Eingang einen 75 Ohm Widerstand
zwischen Masse und der Signalleitung schalten soll und dann noch einen
10nF in Reihe zur Signalleitung einbauen soll.

Ok der 75 Ohm Widerstand denke ich mal ist für das Kabel (Spdif Kabel
sind auf 75 Ohm ausgelegt oder?) aber wofür ist der 10 nF
Kondensator??

Weis das zufällig jemand oder kann mir eine Quelle sagen wo ich etwas
zu dieser Beschaltung finde.

Vielen Dank

Ford

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleiner Hinweis, um welches Datenblatt es sich handelt, wäre ja auch
nicht schlecht gewesen... Auf jeden Fall ist der 10nF-Kondensator dazu
da, eventuell vorhandene Gleichspannungsanteile auf dem Signalweg
abzublocken.

Greetz
KMT

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso: ja, der 75 Ohm Widerstand soll das Kabel terminieren.

Ein paar Hinweise findest Du hier:
http://www.rane.com/note149.html

wenn Dus ganz genau wissen willst, schau in die
IEC-60958. Da ist alles exakt beschrieben. Die
gibts aber meines Wissens leider nicht umsonst
(zumindest nicht beim Herausgeber www.iec.ch)...

Greetz
KMT

Autor: Ford (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Datenblatt ist das des CS8416 (S.52) (SPDIF Receiver von Cirrus
Logic)!

Das mit den 75 Ohm mit dem Kabel habe ich herausgefunden und dient
tatsächlich der terminierung des Kabels.

Die 10 nF da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Gleichspannungsanteile
könnten sein aber bei SPDIF gäbe das doch wenig Sinn
Gleichspannungsanteile zu filtern oder sehe ich da was falsch?

Viele Grüße

Ford

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du siehst es falsch.
Der Ausgang ist üblicherweise ein Transformator zur Potentialtrennung.
Da der Eingang aber eine Vorspannung braucht, um das Signal vernünftig
zu verstärken (Self-Biasing Amp), würde ohne diesen Kondensator eben
diese Vorspannung kurzgeschlossen. Ergebnis: Kein Signal.
Die verwendeten Impulstrafos stellen für Gleichspannung einen
Kurzschluss dar.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Ford (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Antwort.

Also Zusammengefasst:

Der C ist zum Filtern von Gleichspannungsanteilen und der 75 Ohm
Widerstand zum terminieren des Kabels.

Danke für Eure Hilfe

Ford

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.