www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega16


Autor: Gregor F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir jemand kurz erklären was es mit den etlichen verschiedenen
ATmega16`s auf sich hat? es gibt bei reichelt so viele verschiedene
aber wo liegen die unterschiede? gibt es irgendwo eine tabelle mit
einer übersicht über die verfügbaren controller, wieviel i/o's wieviel
speicher, wieviel externe interrupts etc.? auf der atmel website such
ich mir nen wolf wenn man nicht haargenau weis welchen controller man
braucht guckt man dumm aus der wäsche, was die brauchen ist nen
online-beratungstool wo man eingibt was man haben will (anzahl ports,
anzahl interrupts und weis der fuchs was noch alles).

help

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das steht alles im Datenblatt des Mega16 in den letzten Seiten. Es gibt
da unterschiedliche Gehäuse und unterschiedliche
Betriebsspannungsbereiche/Taktfrequenzbereiche. Und dann noch bleifreie
Pins...

Also Datenblatt lesen, Bianca...

...

Autor: hackspider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gregor F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jau danke

das verstehe ich noch nicht. Flash, EEPROM und SRAM. Welcher dieser
Speicher ist derjenige, wo die Daten abgelegt werden die auch beim
stecker-ziehen erhalten bleiben?

Vermutung:

Flash = nur für das Programm selber
EEPROM = für die daten die gespeichert werden sollen
SRAM = der arbeitsspeicher für temporäre daten

korrekt?

aber wenn das so wäre hätte ich ein prob. 128 kb speicher sind toll,
aber nur wenn ich darin auch daten ablegen kann ....also innerhalb des
programms z.b. messwerte etc. da ablegen die erhalten bleiben. aber
meine vermutung ist ja das ich die in den eeprom lege, und der hat
irgendwie nur 0,5 kb??? lol???

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum liest du nicht einfach mal das Datenblatt???

Ich meine damit aber nicht die Kurzversion für Händler, sondern die
Komplettversion für Benutzer.

...

Autor: Gregor F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil ich von den ganzen fachbegriffen nichts verstehe, deshalb

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat:
"Vermutung:

Flash = nur für das Programm selber
EEPROM = für die daten die gespeichert werden sollen
SRAM = der arbeitsspeicher für temporäre daten

korrekt?"

Vermutung ist richtig.

Wenn du, wie beschrieben, 128kB EEPROM brauchst solltest du z.B. über
ein seriell beschreibbares wie das 24LC1025 mit I2C Bus nachdenken.

MFG

Kai

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn Du das Datenblatt nicht verstehst und Dich auch an die
Fachbegriffe nicht herantraust, was soll das dann mit der
Programmierung werden? Ich frag´ ja nur mal....

Autor: Scherzkeks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da weiß ich dir nen heißen Tipp: Druck dir den ganzen Kram aus und leg'
ihn über Nacht unters Kopfkissen...

Autor: Witzbold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.