www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Besser OP-Amp als NJM 2068L


Autor: Pavlovic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte in meinem Verstärker die OP-Amps NJM 2068L tauschen. Gibt es
pin-kompatible Typen mit besseren technischen Daten unabhängig vom
Preis?

Neben dem Rauschabstand sollte die Slew-Rate besser sein.

Was könnt Ihr emfpehlen?

Gruß, Pavlovic

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird schwierig. Wenn du Platz nach oben hast, mach ein kleines
Platinchen, auf das du dann einen OPA2134 setzt.

NJM2068:
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/7240...

OPA2134:
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/5673...

Auch besser als der 2068, der OPA2604:
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/5674...

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Pavlovic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!

Gibt es passende Adapterplatinchen problemlos zu kaufen? Ist die
Schaltungsumgebung unkritisch? Ich habe nämlich kein
Schaltungslayout....


Gruß, Dragan

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaufen kann man solche Platinchen wohl nicht, ein Stück Lochraster löst
das Problem. Nur halt auf kurze Verbindungen achten.
Erste Seite des NJM-Datenblatts zeigt beide Belegungen nebeneinander,
da sollte es einfach sein, das dann zusammenzulöten.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehe ich recht in der Annahme das es für eine Udio Applikation ist?

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh Audio-Applikation mein ich

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehe ich mal von aus, da der NJM2068 dafür gedacht ist.
Die Burr-Brown-Teile sind da allerdings merklich besser.
Damit man den Unterschied hört, sollte man aber keine Discotheken- oder
iPod-geschädigten Ohren haben.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Pavlovic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja es ist eine Audio-Applikation. Ich möchte eine hochwertige
Auto-Hifi-Endstufe (750,- Euro, Hifonics Zeuss - Limited Edition, 2x300
Watt 4 Ohm) aufwerten und die hat im Eingangsbereich jede Menge von
diesen 2068L drin.

Ich habe schon Koppelkondesatoren ausgemacht die nur mit billigen
Elektrolyt-Typen ausgeführt sind. Die werde ich gegen Wima-Typen
tauschen. Dürfte viel Klang bringen. Die Ops weiß nicht, ob ich die
tauschen werde. Da Platinen Löten ich anstrengend finde. Gibt es
wirklich keine Alternativen zu diesen Langbeinern? Der 2068 kostet 1
Euro das Stück, ich bin bereit mehr auszugeben.

Eventuell würde ich Netzteil Elkos shunten mit Wima 1 mf MKS2. Dürfte
auch was bringen.

Nur bei den Ops bin ich noch unschlüssig ob ich das Experiment wage sie
zu tauschen.

Gruß, Pavlvic

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.