www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluetooth zertifizierung


Autor: Paulemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,
kurze Frage zur Bluetoothzertifizierung. Will ein LinkMatik modul von
RFSolutions vielleicht benutzen. Da steht aber dass es mit externer
Antenne rezertifiziert werden muss. Gilt das jetzt nur wenn ich das
verkaufen will oder immer. Ich arbeite an einer Universität und brauche
das für einen Versuchsstand. Muss ich da die Zertifizierung auch
einhalten? Wenn ja, ist das Aufwendig das zu rezertifizieren?
Danke
Paulemann

Autor: Beppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also eigentlich ja du musst das Modul neu zertifizieren.

Warum: Du benutzt Bluetooth Technologie und bist somit verpflichtet
dasModul zu zertifiziern, ansonsten wäre es Technologiediebstahl.

Eine Zertifizierung dauert ca. 1 Tag bei einer Zertifizierungsstelle +
die Vorbereitung um alle relevanten Daten zusammen zutragen.

Das ist aber das kleinere Problem. Das größere sind die Kosten, diese
belaufen sich auf ein paar tausend Euros.

Schau mal bei www.amber-wireless.de diese Module sind komplett
zertifiziert und diese kannst du ohne weiteren Aufwand verwenden.
Vielleicht sind die ja was für dich.

Gruß

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Technologiediebstahl?
Die Zertifizierung bestätigt doch nur, daß das fertige Gerät
Bluetooth-konform ist. Das ist vorgeschrieben, wenn man ein Gerät in
Umlauf bringt, aber doch nicht für einen Testaufbau?! Da müßte ein
Entwickler ja jeden einzelnen Prototypen zertifizieren, bevor er ihn in
Betrieb nehmen kann!

Und m.W. müssen Module ohne eigene Antenne immer im Gesamtsystem
zertifiziert werden, weil die Einbaubedingungen über das Einhalten der
Spezifikation entscheiden. Daran können auch noch so teure Module von
Amber nichts ändern. Und zertifizierte Module mit Antenne gibt es
überall anders genauso.

Autor: Beppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich glaube bin bisserl falsch verstanden worden.

Natürlich im Entwicklungsstadium muss man noch nix zertifiziern (geht
ja auch nicht, da das Projekt noch nicht fertig ist), da hast du recht
es wird normal das fertige System zertifiziert.

Zu den AMBER Modulen: Meines Wissens gelten diese Module als Endgeräte
(also genau so wie ein Bluetooth Dongle den man in den PC steckt) und
somit muss man diese auch im einem System nicht mehr zertifizieren. du
musst deine PC ja auch nicht zertifizieren lassen wenn du nen Dongle
kaufst.

Meine Informationen habe ich einerseits von AMBER (nachdem ich diese
Module in nem Projekt eingesetz habe) und zum anderen von der Hompage
der SIG, denn da sind alle Module gelistet und so wie ich es verstehe
stimmt die Ausssage von AMBER. Denn so treudoof bin ich auch net um
alle Marketing Aussagen so ohne weiteres zu glauben.

Aber um nochmal auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen.
Prinzipiell ist es nötig sich an die Vorgaben der SIG zu halten, wenn
man Bluetooth Technologie benutzen will. In diesem Falle wenn das Gerät
eingebaut ist und der Versuchstand seinen Dienst tut, muss das Modul
zertifiziert sein. Sonst könnte ja jeder wie wild in der Gegend
rumfunken und immer sagen ich entwickle nur. Es gibt für so ziemlich
alle Funkanwendungen irgendwelche Richtlinien an die man sich halten
muss sobald man ein Funkmodul bzw. fertiges System in Betrieb nimmt und
so ist es auch bei Bluetooth.

Gruß

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Modul mit einer Sendeleistung von 1,10 oder 100mW in einem
Versuchsaufbau einer Uni  braucht doch nicht zertifiziert zu werden.
Hier gilt der alte Grundsatz : wo kein Kläger da auch kein Richter. Es
fährt doch keiner von der Bundesnetzagentur mehr mit dem Messwagen
durch die Lande und sucht 100mW Sender! Ein nicht zertifiziertes
Bluetooth Modul kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass z.B. Handys
im Umkreis von ein Paar Metern nicht mehr über Bluetooth gehen.

Damit ich nicht falsch verstanden werden: Wenn man ein system auf dem
MArkt anbietet steht man mit einem Fuss im Knast oder vor der Pleite
wenn man keine Zertifizierung hat, da sorgt notfalls schon die
Konkurrenz dafür!

Das mit dem Technologiediebstahl ist prinzipiell richtig. MAn darf
keine Chips verwenden die mit Bluetooth arbeiten und ohne
Zertifizierung auf den Markt bringen da verletzt man Schutzrechte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.