www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step Up regler von 5 auf 12v bei 10mA


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche einen stepup regler, von 5V auf 12V, bei einer maxlast von
10mA, dauerlast 4mA. Allerdings sollte er möglichst klein sein, keine
spule beinhalten, und schnell beschaffbar, am besten aus
standartbauteilen...

eine lösung wäre der max 232, er liefert tatsächlich den strom, jedoch
steht im datenblatt eine maximale betriebsspannung von 5,5 V, daraus
folgt 232 seitig eine max pegelspannung von 10,3 V.

hat jemand eine günstige, schnell lösbare, schaltung im ärmel???

Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, spurt hat da nat. was, allerdings mit einer rel. großen
spule...

ist also nicht unbedingt was, zudem die schaltung schnell
spannungseinbrüche verursacht....

martin

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen MAX632 nehmen, der braucht nur ne kleine SMD-Spule und
noch einen Elko.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7,45 € bei reichelt - spule !!! - Teuer -

eine netter erfindung, doch leider zu teuer. es gibt schaltungen, mit
einer diode einer spule einem  trans da bin ich dann bei 1,50€ und: man
hats mal eben in der grabbelkiste liegen ...

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DC / DC wandler evtl

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/index.html?SID=15T-cNm6wQAR...
EUR 0,20 (be mir massenhaft in der Bastelkiste)

MAX632
Kostenloses Sample bei Maxim.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, spule wenn so klein - ok

nur der max - benötige mehrere - sample -> ungünstig , vielleicht noch
was anderes!?

dc/dc wandler, eine option - jedoch HMD mit geringer bauhöhe - schwer
zu finden... wie gesagt, nur 4mA dauerlast von 5 auf 12 V....

Autor: Michael Hoffmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es preiswert sein soll:
MC 34063 A bei Reichelt für 0.35 EUR zu haben, braucht aber noch ein
paar externe Bauteile, die bei der geringen Last aber recht klein
dimensioniert werden können.

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Oszillator (NE555) und einer
Verdreifachungsschaltung? So habe ich mal die 12V zum PIC programmieren
"hergestellt".

Gruß,
Falk
Ein Link dazu: http://home.arcor.de/d.mietke/analog/vervielf.htm

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

ich habe leider nur eine 5-6V Gleichspannung am Eingang zur verfügung.

so wie ich das verstehe ist deine Schaltung darauf aufgebaut das es
eine Wechselspannung als Eingang gibt, aber die ist hier nicht
vorhanden, da ich ein stabilisiertes Steckernetzteil einsetzte mit 2A
5V...

trotzdem vielen Dank,
Martin

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Wechselspannung erzeugt man mit einem NE555...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rahul,

vielen Dank Du hast mir sehr geholfen, ganz interessant das man den
NE555 neuerdings wie ein TRansformator als schaltzeichen malt!

Lies dir doch bitte erst diesen thread durch, und schau dir den Link
von Falk zumindest an, bevor du etwas schreibst, danke.

Martin

Autor: stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin
Man muß den Trafo nur mit einem Multivibrator ersetzen. Ich würde mich
nicht so aufführen, wenn andere Leute schon deinen Job erledigen und
die Grundlagen so dürftig sind.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
Du solltest dir vielleicht mal die Funktionsweise der Villard-Schaltung
angucken:
Man kann sie nämlich auch ziemlich einfach mit eim Taktgenerator
betreiben.
Dioden richten Wechselspannungen gleich.
Ob ich jetzt eine sinusförmige Wechselspannung habe oder eine
rechteckige, ist zeimlich egal.
Es geht darum, dass der erste Kondensator bei der einen (positiven)
Halbwelle aufgeladen wird.
Der zweite Kondensator wird zur gleichen Zeit wie der erste
aufgeladen.
Durch die Dioden kann während der negativen Halbwelle kein Strom aus
den Kondensatoren in die Signale Quelle zurückfliessen.
Das führt dazu, dass die beiden Kondensatoren in Reihe liegen, und es
so zu einer Spannungsverdopplung kommt.
Villard-Schaltungen arbeiten aber nur als Verdoppler (oder Inverter).
Man kann also keine "ungerade" Spannungen erzeugen, sondern sie nur
von einer Stufe zur nächsten verdoppeln.

[OT]
Wenn mir jemand (in diesem Fall Falk) was von Spannungsverfielfachung
und einem NE555 erzählt, dann kann ich schon noch was damit
anfangen...
Es war vielleicht etwas "kurzatmig" eingeworfen, dass der NE555 den
Takt erzeugt.
Vielleicht hättest du dir Falks Post genauer angucken sollen, da da der
NE555 erwähnt wurde...
[/OT]

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Friedlich bleiben!
Und mal hier gucken:
http://web.telia.com/~u85920178/power/vconv_01.htm

Reduziert man die Widerstände im Multivibrator auf die Hälfte, sollte
das Ganze auch mit 5Volt gehen.
Und BC547/557 sollten eigentlich in jeder Bastelkiste herum liegen.

Gruss
Jadeclaw.

PS: Auf der Seite findet sich noch mehr:
http://web.telia.com/~u85920178/

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry sorry,

sollte ich das falsch verstanden haben. aber leider gottes sind mir
schon zu viele solcher posts untergekommen.

Martin

ps.: danke

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Racco DC/DC Wandler bei Reichelt

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab gestern bei digikey den MIC2142YM5 TR gefunden, ich glaub der
würde dein Problem ziemlich gut lösen - brauchst natürlich wieder
externe Beschaltung und auch eine Spule :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.