www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik digital regelbares Potentiometer


Autor: Martin Hempel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin RC-Modellbauer und möchte ein bisschen an meiner alten
Fernsteuerung rumbasteln. Die Knüppel der fernsteuerung sind mit
Potentiometer bestückt, welche direkt an die Hauptplatiene gelötet
sind. Auf dieser befindet sich ein Controler. Ich möchte diese
Verbindungen durch trennen. Die Stellung der Poties will ich mit den
Analogausgängen meines Controlers erfassen, das ist nicht so das
Problem. Viel schwerer ist es das bearbeitete Signal wieder an die
Haupplatiene der Fernsteuerung zu bringen. Das ist ein ziehmlich
komplexes System. Ich brauche also eine Einheit die wirklich nur wie
ein Poti arbeitet, halt bloß per Microcontroler gesteuert.

Ich hoffe mir kann da jemand helfen! Oder sagen wo ich da Hilfe
bekomme!

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dallas DS1267 www.ti.com
Xicor X.... www.xicor.com
Analog devices www.analog.com

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war falsch, Xicor gibts nicht mehr,ist aufgekauft von Intersil also
http://www.intersil.com/DCPs-DCCs/

Autor: Walter Elsenhans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
du willst also die am Senderpoti abgegriffene Spannung mit einem MC
über den ADC erfassen und dann damit ein Poti steuern, oder hab ich
dich da nicht richtig verstanden.
Das ist ja genauso, wie wenn du mit einem Elektomotor eine Wasserpumpe
antreibst um damit eine Turbine zur Stromerzeugung zu betreiben.
Oder willst du Küppelstellungen miteinander verrechnen (z. B. für einen
V-Mischer)? Dann würde das Ganze möglicherweise Sinn machen.

Auf jeden Fall würde ich dir zu einem digitalen Poti raten, der per I2C
direkt vom MC angesteuert werden kann. Solche digitalen Potis gibt es
z.B. bei www.maxim-ic.com. Musst einfach schauen, welche
Widerstandswerte und Auflösung du brauchst. In geringen Stückzahlen
bekommst du sie dort sogar kostenlos als Samples".

Viel Spass beim Bastel
Walter

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph: Dallas ist bei Maxim: http://www.maxim-ic.com/

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, ich hatte die mit BurrBrown verwechselt. Am Ende bleibt nur noch ein
großer Fisch übrig, wenn alle kleineren geschluckt sind

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Guck mal bei Dallas/Maxim nach DS1666.Das sind digital steuerbare
Potentiometer. Damit habe ich meinen alten Verstärker fernsteuerbar
gemacht.
MfG Paul

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder aber bei Dallas/Maxim nach digitalen Potis suchen :-)))

Gruß in die Runde
AxelR.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er braucht doch gar kein digitales Poti.
Alles was er braucht ist ein DAC.

Die Potis in den Fernsteuerungen sind reine
Spannungsteiler. Was er vorhat ist ganz simpel:
Die Spannung am Mittelabgriff des Potis abnehmen,
mit dem µC verwurschten, eine neue Spannung
generieren und diese in den alten Signalweg
wieder einspeisen.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Teile sind viel zu teuer. Wieso nicht nen PWM Ausgang mittels
Tiefpass eine variable Gleichspannung erzeugen, vielleicht noch nen
TS912 dahinter als Impedanzwandler.

Gruß,

Dirk

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man erzeugt gleich das Zeit-Diagramm mit dem Mikrocontroller und
schiebt es irgendwo ins HF-Modul...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an.
Bei meinen Sendern ist es zum Teil so, dass
die Potis ueber Stecker an die Platine gefuehrt
werden. Wenn ich mich da dazwischen klemme, kann
ich die Zusatzplatine ganz leicht wieder ausbauen
bevor der Sender zum Service geht. Modifikationen
sieht der Servicetechniker gar nicht gerne :-)

Autor: Martin hempel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Dank für eure Hilfe, ob wohl ich von vielen überrumpelt wurde. ich
bin noch nicht so eingefleischt und da hab ich einige Probleme mit dem
Verständniss. Das mit den Potis von maxim-ic is gut.

Ich weiß nicht ob ich sicher sein kann das es sich bei den Potis um
reine Spannungsteiler handelt. Und so denk ich ist der Potiersatz das
beste!

Oder hat noch jemand ne Idee

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei allen Sendern, die ich bisher gesehen habe,
das sind so ca. 15 verschiedene Typen, ist das so.

Was soll's auch sonst sein. An einem Ende des Potis
liegt die Versorgungsspannung am anderen Ende liegt
Masse. Das Poti greift eine variable Spannung davon
ab. Diese Spannung wird weiterverarbeitet.

Ob da jetzt ein Poti eine Spannung abgreift, oder ein
2 oder 3-stufen Schalter, ist alles dasselbe: Mechanisch
wird eine variable Spannung erzeugt die weiterverarbeitet
wird. Am Poti, Schalter selbst liegt aber immer eine konstante
Spannung an. Klemm doch einfach mal einen Oszi an die Dinger
an, dann siehst Du's selber.

Digitale Potis sind schw... teuer.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DS1666-10 (10 Kilo Ohm):-)) kostet 4,32 Euro. Das geht immer noch,
wenn man nur 1 oder 2 braucht. Schlecht ist nur, daß sie keine Öffnung
haben, um Wellenschalteröl einzufüllen, wenn sie zu kratzen anfangen.
:-)))

MfG Paul

Autor: Martin Hempel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Karl Heinz Buchegger, ich versteh das. Bist du dir auch sicher das
das bei einer MC 10 so ist. Ich hab mir jetzt nochmal die Platiene
genauer angeschaut. Die nutzen nur zwei Anschlüsse der Potis der Dritte
bleibt frei. Einer geht an die Masse und der zweite geht in den
Controler des Senders. Ich werde da nicht schleu draus. Bei zwei der
Knüppelpotis sind alle drei anschlüsse belegt und bei den andern zwei
nur zwei. Es währe nett wenn du mir vieleicht mal eine Schaltung
mitschicken könntest, damit ich mir das besser vorstellen kann1!

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.