www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12 V PC per Chipkarte Starten


Autor: Daniel Debus (tiger1982)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich bin gerade dabei mir einen Car - PC einzubauen.

Diesen möchte ich per Chipkarte starten und herunterfahren.

Also

Karte rein = PC fährt hoch
Karte raus = PC fährt runter und schaltet sich aus (Macht das
Netzteil selber)

Jetzt wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es möglich ist:

1 Karte für mich womit ich auf alles Zugriff habe
1 Karte die im Auto ist, womit man nur vorher ausgewählte Programme
starten kann. z.B. wenn jemand im Auto wartet das er Musik hören kann.

Als Kabel habe ich

12 V Dauerspannung
12 V Geschalte Spannung
Masse

Zu dem USB, Paralell, Seriell

Könnt Ihr mir sagen wie ich diese Schaltung bauen kann?
Was ich alles brauche und wo ich die Teile herbekomme.

Bin totaler Neuling auf diesem Gebiet.

Danke schon mal

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm - das ganze klingt eigentlich echt lustig!
Allerdings ist es nicht ganz so einfach, dass du nur an die
Chipkartenvorrichtung ein USB Kabel anlötest und dann läuft das.

Ich würde es persönlich so machen:
Chipkartenvorrichtung einbauen, mit einem Atmel die Chipkarte auslesen
(ist wie ein EEPROM, geht relativ einfach - daran kannst du dann auch
erkennen, wer welche Funktionen verwenden darf). Dann per Controller
das Signal zum Hochfahren des PCs (im Notfall mit einem Transistor den
"Starttaster" überbrücken). Sobald der PC hochgefahren ist, meldet er
sich über die serielle Schnittstelle bei deinem Controller und fragt an,
welche Programme er denn freischalten darf. Reagiert dein Controller
nicht oder fehlt die Chipkarte schon wieder, schaltet sich der PC
automatisch aus. Sonst schaltet er die gewünschten Programme frei. Alle
paar Sekunden fragt er beim Controller an, ob die Chipkarte noch da ist.
Ist sie abgezogen, schaltet der PC automatisch wieder aus.

Alles in allem brauchst du damit eine Kontaktiereinrichtung für die
Chipkarte, einen Controller, eine Schaltung, die die Starttaste
betätigt und einen MAX232 um die Kommunikation zum PC aufzubauen
(RS232). Dann fehlt nur noch die Software für den PC die ganz einfach
geschrieben werden kann (z.B. in Visual Basic, Delphi, o.ä. für Windows
PCs, je nachdem, welches OS du installieren willst).

Es handelt sich um nichts kompliziertes, ist absolut machbar. Als
Anfänger solltest du dir aber dessen bewusst sein, dass du dich schon
ganz gut in Elektronikentwicklung und Controller/Software
Programmierung einarbeiten musst. Ein paar Wochen Einarbeitungszeit und
Entwicklungszeit wirst du schon brauchen ...

Viele Grüße
Steffen

Autor: Daniel Debus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kannst du mir sagen wo ich die Hardware herbekomme und welches
Nachschlagewerk gut und einfach verständlich ist?

GRuß

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

selbstverständlich.
Bauteile, sowie die Chipkarten bekommst du alle bei www.Reichelt.de.
Nur Chipkartenkontaktiereinheiten (tolles Wort für
Galgenmännchenspiele) hat der nicht. Lässt sich aber prima bei Ebay
gübtig ersteigern und ausbauen. Es geht dabei nur um eine mechanische
Kontaktierung der Pins der Karte.

Beispiel:
Ebay-Artikel Nr. 5856254143

Nachschlagewerke brauchst du eigentlich keine. Die meisten Themen sind
hier im Tutorial bereits erwähnt. Der Aufbau des Controllers (ATmega8
wäre etwas zu groß, aber geeignet), Kommunikation zum PC findest du
dort. Ausschließlich die Programmierung der PC Software und das
Ansteuern der Karte (auslesen) musst du dir zusammensuchen. Ist aber
kein Problem und hier im Forum schon oft besprochen worden.

Falls du an einer Stelle nicht weiterkommst, kannst du auch gerne hier
wieder fragen. Hier wird dir sicherlich weitergeholfen, wenn du dich
etwas bemühst, selbst zu suchen.

Viele Grüße
Steffen

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder bei Obi (oder wars doch Pollin?!?). Bestellnummer 720 770

bye

Frank

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
 das klingt nach einer feinen Bastelei ganz nach "pimp my ..."

Allerdings tun sich mir da ein paar Fragen auf. Möglicherweise habe ich
aber auch eine falsche Vorstellung von den Rahmenbedingungen.
Um die Programme für große Kinder vor unbefugtem Zugriff zu schützen
wird kaum eine aufgesetzte Applikation schützen. Das müsste man schon
tief in der Rechteverwaltung des Betriebssystems verankern.
Weiterhin hat doch die Chipkartenlösung den Nachteil, dass der Rechner
jedes mal runter und wieder hochfahren muss, wenn der Benutzer
gewechselt wird.
</meine bescheidenen Gedanken>

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja so Software zum Einloggen und Sperren vom PC gibts doch schon recht
günstig - vielleicht könnte man sowas ja erweitern und auch zum Starten
des PCs verwenden - und Ausschalten entweder zeitverzögert nach dem
Abziehen der Karte oder durch nen extra Taster... falls das überhaupt
gewünscht ist.

Autor: Daniel Debus (tiger1982)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Taste soll ja ganz wegfallen.

Das mit dem neu Hochfahren beim Benutzerwechsel ist eigentlich egal.
Mir gehts nur darum, dass mein Beifahrer in meiner Abwesenheit z.B.
Musik hören kann, aber nich im PC Rumschnüffeln kann oder andere
Programme.

Das mit dem Zeitverzögerten Runterfahren macht das Netzteil selber

GRuß

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel: Wie alt ist Dein Auto?
Könnte sein, dass das schneller die Presse sieht, als der PC die
Chipcard ;-)
Für einen absoluten Anfänger hast Du Dir da ein recht anspruchsvolles
Projekt ausgesucht, da geht viel Zeit ins Land, bis das funktioniert.
Aber lass Dich nicht entmutigen - Du solltest Dir nur dessen bewusst
sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.