www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mehrere AVR's und A/D Wandler an einem Quarz anschließen?


Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mal fragen ob ich an einen Quarz auch mehrere AVR's bzw. 
A/D-Wandler anschließen kann.

Könnte es zu Funkstörungen können? Oder sollte man wirklich jedem Teil 
seinen eigenen Qurz schenken da ja eh alle mit 8 MHz laufen sollen.

Wäre für eine kurze Antwort oder Lösungsvorschläge dankbar.

Autor: MdeWendt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist möglich, manchmal sogar sinnvoll (so läuft alles mit dem gleichen 
Takt und man hat keine Phasenverschiebung). Am Besten nimmst du dazu 
einen Quarzoszillator (der hat meistens 4 Anschlüsse: Vcc, Gnd, Takt und 
Not connected). Beachte aber die maximale Treiberleistung (fan out) des 
Oszilators (da kann man nicht eine ganze Stadt mit Takt versorgen).


Martin

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andere Möglichkeit: Quarz an einen AVR anschließen, an XTAL2 zusätzlich 
ein HC/HCT-Gatter anschließen, der Ausgang kann dann andere Baugruppen 
treiben.

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also könnte es auch mit einem normalen Quarz(2polig) und einem BC548C 
100mA ß>400Verskärkung gehen oder ist dort Fan out Leistung schon zu 
schwach.

Und wie schaut dieses Quarzsignal aus? Da ich mit meinem 5MHz Oszi denn 
8MHz-Quarz nicht angezeigt bekomme? Ist das ein positives getaktetes 5V 
Signal oder geht es sowohl ins positive wie auch ins negative?

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, ob ein 0815 Transistor so schnell ist. Das beste ist auf 
jeden Fall ein Quarzoszillator! Das Ausgangssignal hat TTL Pegel (0V/5V) 
und natürlich kannst du das auch auf einem 5MHz Oszi darstellen 
(zumindest schon mal den Pegel sehen).

Autor: thomas b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also mehrer IC's an einen Quarz finde ich nicht so gut :-)
Wenigstens ein Quarzoszillator sollte es schon sein,
der liefert Dir einen vernünftigen TTL-Pegel. Zum verteilen würde ich 
einfach ein übriggebliebenes Gatter (treibt mindestens 10 Eingänge) oder 
halt einen Treiber nehmen.
Ein Transistor würde wohl auch funktionieren, 8MHz sollte so ziemlich 
jeder Minitransistor schalten.

Zu beachten ist natürlich noch das die zu taktenden IC's auch über einen 
externen Takt versorgt werden dürfen.

cu tb

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.