www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3 Aufnahme auf CF-Karte über µC


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will ein "Diktiergerät" bauen, welches folgende Eigenschaften
haben sollte:

Ein Audiosignal (mono) soll als MP3 (niedrige Qualität reicht) auf
einer Compact-Flash-Karte (1GB) oder ähnlichem aufgezeichnet werden. Da
das Gerät eine sehr hohe Aufnahmezeit (etwa 170 Stunden) erreichen soll,
werde ich wohl nicht um MP3 herum kommen.
- Das ganze soll Automatisiert werden (z.B. soll die Aufnahme um 12 Uhr
starten und um 24 Uhr automatisch wieder stoppen).
- Die Aufnahme sollte sich auch per Start-/Stop-Taster starten bzw.
beenden lassen.


Ich kenne mich zwar etwas mit Elektronik aus, aber hab leider sehr
wenig Erfahrung mit Mikrocontrollern.
Programmierung (C, C++) ist aber kein Problem.

Ist diese Aufgabenstellung mit einem Mikrocontroller möglich und was
brauch ich da alles dafür? Wie finde ich einen Einstieg in das Ganze?


Vielen Dank!

Gruß
Roland

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schöne Wanze bauen, was? Is illegal Kollege! Aber warum nimmst Du nicht
einfach einen käuflichen Mp3 Player? Die können meist aufnehmen und
dann brauchst Du nur noch eine MC-Timerschaltung fürs Starten. Wenn Du
willst kannst Du sogar eine bessere Mikro-Schaltung einfügen.

3N

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, als Wanze würd ich das Teil jetzt nicht unbedingt bezeichnen und
illegal wird das ganze auch nur, wenn man fremde Leute damit aufnehmen
würde.

Sinn des Geräts ist eine Überwachung meines Hundes per Tonaufnahme.
Hintergrund ist: Hab ne böse Nachbarin die anscheinend Hunde hasst und
nen gelangweilten Hund, der gerne mal bellt. Dies aber nicht grundlos,
sondern nur, wenn jemand an der Tür klingelt oder irgendwelche
komischen Geräusche an der Tür macht. Irgendwann hört der Hund
natürlich wieder auf zu bellen, aber das ist anscheinend zuviel für die
anderen Nachbarn, wenn das mehrmals täglich passiert. Außerdem hat sich
diese gewisse Nachbarin schon mehrmals beim Vermieter darüber beschwert
und ich sehe es kommen, dass mir dann die Tierhaltung in der Wohnung
untersagt wird.

Bin kürzlich heimgekommen, gehe das Treppenhaus hoch (Hund bellt) und
sehe genau diese Nachbarin wie sie schnell wieder in Ihre Etage
runtergeht.

Daher habe ich den Verdacht, dass die Nachbarin absichtlich in meiner
Abwesenheit an die Tür klopft oder klingelt, so dass der Hund anfängt
zu bellen.
Ich will mit der Schaltung jetzt die Geräuschkulisse in meiner Wohnung
(neben der Tür) überwachen um festzustellen ob dies wirklich der Fall
ist und wie oft das ganze passiert.

Leider habe ich auch nicht die Zeit, jeden Tag mehrere Stunden
Tonmaterial auszuwerten, daher benötige ich eine hohe Aufnahmedauer,
dass ich sowas auf's Wochenende verlegen kann. Bei käuflichen MP3
Playern ist meistens die Aufnahmezeit bei der Diktierfunktion auf ein
paar Minuten beschränkt und der Speicherplatz ist zu gering. Kenne
außerdem mehrere MP3 Player die nur WAV Dateien aufnehmen können, was
dann wieder zuviel Platz brauchen würde.

Der Weg müsste also folgender sein:

Mikro -> AD-Wandler -> MC -> MP3-Encoder -> MC (oder Controller für den
Speicherzugriff) -> Speicherkarte

oder?

Gruß
Roland

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gucke mal bei Segor nach den MAS MP3 Decodern die haben auch typen
welche eine Encoderfunktion eingebaut haben. Sobald du die Daten
digital aus dem Encoder bekommst, mußt du sie nur noch per µC auf eine
Festplatte oder CF Karte schreiben. Dazu mußt du das FAT32 System ganz
gut im Griff haben.

Mit anderen Worten: es wird kein Nebenbei Projekt. Es ist möglich, aber
es wird schon etwas anspruchsvoller als nur das Lesen der MP3 Daten.

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch den MAS3587 von Micronas zu bekommen. Der kann MP3 sowohl
codieren als auch decodieren.
Den einfach an nen µController drangepappt und ne SD-Card dazu, und du
kannst aufnehmen bis der Hund bellt...

Kannst ja auch ne Geräuschabhängige Aufnahme machen, also sobald der
Geräuschpegel eine gewisse Grenze erreicht, wird die Aufnahme
gestartet. Dazu ne Timestamp, damit du nachvollziehen kannst, wann die
Aufnahme gestartet wurde...

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum das Rad neu erfinden. Wenn du das aus Interesse an der Sache
machst, ok. Aber nur für diesen einen Einsatzzweck? Wohl etwas Overkill
;-)
Google mal nach Olympus DS2 (z. B. bei Printus 169,-). Das ist ein
Diktiergerät, macht 22 Stunden nonstop und kann per USB die Dateien zum
PC schicken. Dass sollte doch wohl allemal reichen. meist haben diese
Dinger auch noch eine Sprachsteuerung, sodass bei Stille kein
Speicherplatz verschwendet wird.
Guido

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oups, sehe gerade, Sprachsteuerung macht dieses Modell nun gerade nicht.
Aber einmal am Tag Daten zum PC schaufeln sollte doch wohl gehen.
Auswerten kannst du dann immernoch ganz bequem am WE. Zumindest wird
ein Eigenbau (noch dazu wenn du noch programmieren lernen musst und man
die vielen Stunden rechnet) auch nicht billiger.
Guido

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...

Viel einfacher wird es wohl sein einfach einen PC laufen zu lassen! :)

23kB/s  60Sek  60Min * 12h = ca. 1GB

Sollte bei heutigen PC's kein Problem darstellen. Ausserdem kannst du
dann mit einem guten Audioeditor (z.B. Goldwave) schon optisch genau
die interessanten Stellen erkennen und direkt anhören! :)

Nur so als Tipp am Rande...

Gruß,
Techniker

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Techniker
da kann dir aber passieren, dass die böse Nachbarin behauptet, dass
Klingeln hast du per pfiffiger Software selbst dazu gefummelt ;-)
Ok, solches kann dir beim Diktiergerät ähnlich passieren.
Übrigens:
Gibt noch ein Ding (SHARP Diktiergerät PA-VR5E 32-MB-Speicher) das
macht 14 Stunden und kostet ca. 35 Euronen. Sollte wohl auch reichen.
Guido

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, was fertiges ist ja langweilig ;)

Will das natürlich auch aus Interesse und zum Lernen/Üben machen, da
ich  dieses Jahr ein ET-Studium beginne und etwas Praxis bei
Mikrocontrollern bestimmt nicht schaden kann.

Programmieren ist auch kein Problem.


Gruß
Roland

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland
also nicht nur die schöne (sorry: böse) Nachbarin ;-)
Als Lern- und Bastelobjekt hast du dir da aber schon was
anspruchsvolles ausgedacht. Stell das mal vor wenn es reifer ist,
könnte sicher viele interessieren (mich zumindest)
Guido

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.