www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs itoa()


Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heyho.

Gibts eine Möglichkeit itoa mitzuteilen, dass er immer mit 4 stellen
nullen auffüllt?

also zB statt 40 soll dann 0040 darstellen. 360 soll 0360 und 5000 soll
5000 sein.

Weiterhin: Gibts ne Möglichkeit ganz einfach in den String ein Komma
>einzufügen<. Ich bräuchte an 3. Stelle von Rechts ein Komma in der
Vierstellen Zahl als Workaround um Kommazahlen.

Ansonsten muss ich hierbei bleiben:
            temp = (Val/1000)+48;
            lcd_putc(temp);       
            
            lcd_putc(',');
            
            temp = ((Val%1000)/100)+48;
            lcd_putc(temp);
                
            temp = ((Val%100)/10)+48;
            lcd_putc(temp);
                
            temp = (Val%10)+48;
            lcd_putc(temp);

Allerdings ist das mit signed Zahlen immer so ne sache..

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(1) volle Version von printf verwenden.

(2) itoa() => temp
strrev(temp);
strcat(temp, "000");
strrev(temp);
temp[4] = '\0';

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(1) Wofür genau printf? Ich habe doch meine eigenen Ausgaberoutinen.

(2) Hm, und wenn ich nen signed integer habe? Schwups gehts schon nicht
mehr.

Außerdem habe ich folgendes Problem noch:
Ich möchte, das wenn der integer nicht negativ war, dass er statt dem
-zeichen eine leerstelle anzeigt.... :(

ich glaub meine Routine ist da einfacher, allerdings gelingt mir die
Rechnung vom signed Wert zum unsigned Wert mit -Zeichen davor nicht..

Wie macht itoa diese Umwandlung? Kommt man eigentlich an die itoa-lib
dran? Also an den Code?

Hier steht eine Umwandlungsmethode.
http://www.rwc.uc.edu/koehler/comath/13.html
Kann ich die so übernehmen? Theoretisch ist sie Deckungsgleich mit dem
signed Wert den ich erhalte.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wozu printf?"

Weil printf / sprintf "%04d" genau das tut, wonach Du gefragt hast.
Bis auf die Leerstelle, weiss grad nicht ob printf da was hat, aber
danach hattest Du auch nicht gefragt.

"Ich habe doch meine eigenen Ausgaberoutinen."

Wenn deine eigenen Ausgaberoutinen alles perfekt erledigen, verstehe
ich nicht, nach was Du fragst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.