www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Java Entwicklungsumgebung für AVRs


Autor: Yves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Experts,

also es gibt Entwicklungsumgebungen für die AVR-Familie
für Assembler, C, Delphi, Pascal und weiß der Geier was noch,
aber nicht für JAVA??
Kann mir einer einen guten Grund dafür nennen, oder bin ich
nur nicht fündig geworden?

Danke schon mal und nen schönen Sonnndach noch,

yves

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Java ist objektorientiert, und das macht auf einem Controller mit ein 
paar kB RAM wirklich keinen Sinn.

Autor: Yves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh,

ich wußte, daß wenn irgendwer was schreibt, wohl genau
diese wunderbare eigenschaft von java als grund angeführt
wird. deswegen gibts ja wohl auch nur nen c-compiler und
keinen c++ compiler, oder?
anyway. mir schwebte schon eine gewisse disziplin
beim programmieren vor... z.b. könnte man ja genau diese
speicherfressenden möglichkeiten "verbieten", z.b. nur
statische objekte etc. zulassen.

yves

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo yves,

das mit dem objectoritierten programieren halte ich auch nicht für das 
problem.
es gibt ja auch einen c++ compiler für die avr.

aber ist es bei java nicht so, das dein code auf der zielplattform (also 
ein mehr oder weniger leiner controller) interprtiert werden muss?
dieser interpreter sprengt nun wirklich jeden avr, wahrscheinlich auch 
die 16 bit controller.
java ist ja auch auf dem pc nicht sonderlich schnell und da hast du 2 
bis 3 GHz unterm arsch sitzen.

oryx

Autor: Yves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oryx:

normalerweise schon... java wird in den sog. javabytecode
compiliert und dieser dann in der runtime ausgeführt...
da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt... was ich suche
ist eine IDE, in der ich den source zwar in java eingebe,
welche mir aber auf knopfdruck das ganze in avr-assembler
compiliert. genauso wie es das ganze für c etc. gibt.



yves

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo yves,

des sinn habe ich nun verstanden. von einem solchen compiler habe ich 
allerdings noch nie gehört.

Und von c++ wirst du dich wahrscheinlich nicht überzeugen lassen. Oder?

Oryx

Autor: Bertolt Mildner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Also dass Java auf einem AVR nicht möglich sein soll halte ich für 
Unfug!

Schaut euch mal http://java.sun.com/products/javacard/ an!

Eine JavaCard VM sollte auf einem der größeren Megas durchaus möglich 
sein.
Ob man damit glücklich wird ist eine andere Frage ...

Servus,
Bertolt

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich ist alles, aber ist es auch sinnvoll?

Autor: Thomas Fischl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es eine "Java Execution Platform" für den AVR 90S8515:
http://www.mjolner.dk/embedded/jepes/index_en.php

Autor: Haydar Biyik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es unbedingt Java sein muß, aber nicht unbedingt ein AVR, dann hab 
ich hier noch einen Link:
http://www.elektronikladen.de/javelin.html

Autor: Yves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten morgen experts,

danke für eure links, die seiten waren mir leider schon
bekannt und nicht sehr hilfreich...
es muß ein atmega8 sein, weil der ist schon verbaut
und außerdem kostet der nur ein bruchteil dessen, was die
javelinstamp kostet...
und auf der mjoelner platform, thomas schrieb es bereits, ist
auch (noch) nicht für den atmega8 ausgelegt... allerdings
wollte ich auch nicht noch extra jedöns drumherum stricken...
eben nur eine IDE haben...
max nix, so wies scheint, werd ich wohl weiter opcodes hacken
müssen.... danke trotzdem und bis zum nächsten thread,

yves

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt einen Java to PIC kompiler namens aino das
macht es moglich applikationen die kleiner als 1K total sind
leider sind die sources da nicht verfugbar, habe nach
gefragt, aber wenn es für PIC mit 1K moglich ist dann
sollte es auch für ATmega8 möglich sein

antti

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür macht Java Sinn, wenn man die ganzen OOP-Funktionen auf dem uC 
sowieso nicht nutzen kann?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.