www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Minimale Leiterbahnbreite


Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wisst ihr, was man als minimale Leiterbahnbreite normalerweise
einstellt, wenn die Platine nicht von einer Firma gefertigt wird. Ich
habe vor sie in der FH machen zu lassen, die haben da nicht die
modernste Anlage. Leider ist da heute keiner da, den ich fragen
könnte...
Gibt es auch einen Befehl, mit dem man die Größe, der vorhandene
Leiterbahnen und Durchkontaktierungen auf einmal ändern kann?
DANKE, Stefanie

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wir können nicht wissen, was ihr für eine Ausrüstung habt. Aber
bei uns an der Uni ist das auch nicht extrem profihaft und wir wählen
als kleinste Breite 10mil.

> Gibt es auch einen Befehl, mit dem man die Größe, der vorhandene
> Leiterbahnen und Durchkontaktierungen auf einmal ändern kann?

Ja, einfach Doppelklick auf die Leiterbahn, dann die neue Breite in dem
erscheinenden Dialogfenster eingeben, anschließen rechts unten auf
"Global" klicken; fertig!

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefanie,

Ich stelle selbst Platinen über den klassischen Weg -> Tintendrucker -
Transparentfolie -> NaOH-Entwicklung -> NaPS-Äzten her.

16mil nehm ich als Standart (Abstand und Leiterbahnbreite).

10mil geht auch noch, da muss aber alles einigermaßen frisch sein und
ich muss mit nem Mikoskop mal drüberfliegen, ob alles Kupfer wo es weg
soll auch weg ist oder noch was steht.

Wenn Du Eagle hat und direkt aus Eagle die Vorlage druckst, kannst Du
die Leiterbahnen wohl auf 8mil machen, Eagle druckt diese etwas dicker
(2-3mil) aus, als sie sind.

Gruß ka-long

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eagle druckt diese etwas dicker (2-3mil) aus

Sicher, dass Eagle das macht und nicht dein Drucker? Also ich meine,
warum sollte Eagle etwas größer ausdrucken als es ist?

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich bei EAGLE auch noch nicht erlebt. Ansonsten sehe manche
SMD-Platine bei mir anders aus...

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens:

Ich bin mit ganz sicher, dass Eagle das macht !
Das macht Eagle aber nur, wenn Du das Layout direkt von Eagle auf einen
Drucker ausdruckst.

Ob das alle Versionen machen, weiss ich nicht. Vielleicht macht das
auch nur die Freeware-Version.

Als ich angefangen habe zu ätzen, habe ich mir ne Testplatine layouted,
um zu sehen bis wohin ich Strukturen auflösen kann.

Ich habe unter anderem Linien geroutet mit der Dicke 16mil und dem
Abstand 16mil und habe das immer weiter reduziert bis zu 3mil/3mil.

Unter dem Mikroskop auf dem Ausdruck sieht man so ab 12mil/12mil ein
ungleiches Verhältnis zwischen Abstand und Leiterbahnbreite, welches
sich noch verschlechtert, desto kleiner die Strukturen werden.

Und das ist unabhängig vom verwendeten Drucker. Der Laser in der Firma
macht das genauso wie mein privater Tintendrucker.

Wenn ich erst die Platine als PS exportiere und dann drucke, ist alles
OK.

Gruß ka-long

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.