www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE 0 Ohm Widerstand statt Brücke


Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo Zusammen,

ich möchte eine LP erstellen mit SMD Bauteilen und wollte nun anstatt
BRücken einfach einen 0 Ohm Widerstand verwenden.
Wenn ich die z.B. einen solchen 0 Ohm R an GND lege habe ich ja an
beiden Anschlüssen GND.Ich habe nun versucht das Net umzubenennen auch
zu GND aber wenn ich dann Layoute zeigt mir Eagle immer eine Verbindung
der beiden Anschlüsse des Widerstands.

Kann man das überhaupt machen oder muss ich ein spezielles BE
nehmen?!?!?!?!?!

TOM

Autor: Toni M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das eine kann ich dir schonmal sagen, damit du nicht dein halbes Leben
damit verbringst, es irgendwie hinzubekommen.
Es geht nicht. habe ich leidvoll schon selbst erfahren. Eagle
interessiert der Widerstandswert herzlich wenig. Auch wenn 0 Ohm
gleiches Potential ist erkennt es das nicht. Ist rgendwo auch nicht
verkehrt. Wenn der Wert mal geändert wird, stimmt das Layout dann ja
nicht mehr.
Auch eine Brücke hilft nicht.

Ich glaube, ich habe damals an beiden Enden der Brücke GND
angeschlossen oder einmal GND und AGND.

Im schlimmsten Fall kannst du ja das fehlende Polygon ignorieren, ein
Polygon mit einem anderen noch nicht verwendeten Potetial erzeugen und
beide mit einer Brücke (entweder Drathbrücke oder 0R-Widerstand)
verbinden.
Das würde zwar eine Fehlermeldung erzeugen aber du weisst ja, das es
später technisch einwandfrei wäre.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Ich bekomme dies hin, indem ich ein stück 'netz' and dem
wiederstand anbringe und dann mit der 'rename' funktion (womit man
die poligone auch zu masseflachen deklariert) diesem 'GND' zuweise.
Dann bekommt man eine warnung ob man dies wirklich will...

Fertig. beide seiten sind GND und werde als solche auch behandelt.

Gruß
  Olaf

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Olaf

Dann hast Du aber immer ein Airwire übrig, weil Eagle ja eine
Kupferverbindung zwischen den GNDs will, und nicht nur einen
Widerstand.

Geht aber im Prinzip.

Man kann auch das Netz auf einer Seite vom R anders benennen, ist aber
ziemlich blöd bei Versorgungsnetzen, weil man dann für jedes am Netz
hängende Pin entscheiden muss, auf welcher Seite der 0R-Brücke es
liegt, nicht wirklich anwenderfreundlich.

Sven

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um dem Bezeichnungsproblem mit den 0 Ohm-Widerstand zu entgehen, zeichne
ich Drahtbrücken in den Top-Layer und kann diese dann gleich mit der
Bestückung ausdrucken.

Hubert

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hubert

Ja klar, aber wenn Du wirklich mal einen 0R brauchst, zum Beispiel in
SMD... Gibts dafür noch eine klevere Lösung?

Sven

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven
In dem Fall hast du recht, der Airwire bleibt da wenn du beide Seiten
als z.B. GND bezeichnest.

Hubert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.