www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bestücker


Autor: Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon jemand Erfahrung mit prof. Bestückern gemacht ?
Hätte kleine Einheiten (20 Stück ca.80 mm x 60 mm) mit je ca.
70 Bauteilen SMD beidseitig bestückt) zu bestücken.
Interessieren würden mich die Kosten, Anbieter oder ob es besser ist
es selbst zu machen bei dieser kleinen Stückzahl.
Die Bauteile könnte auch der Bestücker liefern.

SG Lumpi

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hatte mal einer einen Tipp:
Einfach einen Azubi einstellen ;-)

Autor: Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, an das dachte ich auch schon. Da habe ich aber Bedenken
wegen der Qualität.

SG Lumpi

Autor: Klaus F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was ist "professionell" ?
Soll Siemens das machen, einen Vollautomaten einrichten, komplette
Lötstrasse mit Vision System und In-Circuit-Test ?
Oder einfach nur ein Sieb für Reflow-Bestückung, die Bauteile mit einem
SMD-Halbautomaten bestücken und dann Reflow löten ?
Dazwischen liegen Welten.
Ersteres lohnt wohl, wenn die Platine in Kürze dann 100.000 pro Monat
läuft ; zweites kostet auch Geld (Sieb für Paste - liegen überhaupt
brauchbare Layoutdaten dafür vor ?  Dafür mal paarhundert Euro
einplanen ; bei Layoutänderung Müll, neu machen müssen).
Zweiseitige Bestückung ist Problem, Klebevorgang.
Problem ist auch die Beschaffung der Bauteile, soweit Exoten dabei
sind.
Gewöhnliche R, C, gängige Halbleiter in üblichen Gehäusen und normalen
Toleranzen sind wohl weniger das Problem (1206, 0805, 0603, SOT23
etc.)
Viel einfacher wird's, wenn zunächst für erste Bestückungsserie die
Bauteile + Platinen gestellt werden können, bei Bauteilen zumindest die
"Exoten".
Sind auch konventionalle "thru-hole" Bauteile drauf, große C, Trafo,
Stecker etc. ?  Das erfordert u.a. anderen oder zusätzlichen Lötvorgang
bzw. könnte notfalls auch manuell nachgelötet werden.

Es kommt also extrem stark auf die Art der Bauteile und die Ausführung
der Platine an.
Anfragen an Bestückern erfordern exakte Bauteilelisten und Layoutdaten
+ Spezifikationen, sonst kann nichtmal ein Angebot erstellt werden.

Klaus

Autor: Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Klaus. Das war schon mal eine wertvolle Vorinformation.

Schöne Grüße Lumpi

Autor: O.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lumpi,

schicke mir einfach mal alles was Du hast (info@it-s4u.de).
Ich werde sehen, ob ich ein Angebot dafür machen kann.

Viele Grüße
O.K.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich lasse meine kleinen Stückzahlen bei amsTechnology bestücken
(www.amsTechnology.de) dort geht das schnell und preiswert. Wenn du
größere Stückzahlen brauchst kann ich dir auch gern noch ein paar
Adressen in China benennen.

Gruss Jan

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
China ist immer so ein Thema...
..aber meistens mit schlechter Qualität verbunden.
Ich arbeite bei einem Lohnfertiger. Viele Kunden kommen, weil in China
die Qualität einfach nicht in Ordnung ist. China wird erst bei einer
Stk. Zahl von 10k-100k interessant.

mfG Hubert

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hubert

du magst recht haben, wenn man davon ausgeht das man aus Deutschland
einfach mal anfängt einen Fertigungsbetrieb in China zu suchen und dann
dort mal bestellt... das geht zu 99% schief.

Wenn man jedoch Leute in China vor Ort hat und dort den/die Zulieferer
überwacht geht das ganze sehr gut. Ich lasse alle Großserien die wir
hier im Hause benötigen in China produzieren und seit die Wege
eingefahren sind ist das absolut kein Problem mehr.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan

freut mich, dass ihr einen Partner gefunden habt, der die Qualität
liefert, welche ihr fordert. Wir bzw. unsere Kunden haben bis zum
heutigen Tag noch kein qualitativ zufiedenstellendes Bestückergebnis
aus China bekommen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan

Mich würde interessieren, um wieviel (prozentual) die Fernostfertigung
billiger ist. Auf der einen Seite sind wir so programmiert, immer den
niedrigsten Preis zu ergattern, auf der anderen Seite sägen wir damit
an dem Ast, auf dem wir selber sitzen.

Durch die Verlagerung vieler Arbeiten nach Fernost dürfen wir uns nicht
wundern, wenn die Rohstoffpreise steigen und der Sprit teurer wird. Erst
fallen die Niedriglohnarbeitsplätze weg und demnächst wird unsere Arbeit
zu teuer sein.
Wenn wir hierzulande Geld verdienen wollen, müssen wir es auch hier
ausgeben. Ich werde nicht vergessen, daß China ein Land ist, in dem
'himmlischer Friede' herrscht.

Rechnet sich die Chinafertigung wirklich ?

Autor: Joachim Font (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... für 10 Stück nach China zu vergeben ist wohl doch etwas weit
gedacht. Ich selbst stelle auch Prototypen her vornehmlich für
KFZ-Zulieferer (die ich auch selbst entwickelt habe). Gefertigt wird
mit Pastendrucker und Reflowofen, Teile gehen z.T. auch in erste
Validierungstests ein. ib-font.de

Mit Preisvorteilen in China bzw. Osteuropa kann man so ab 50.000 Stück
rechnen. Vorher ist der ganze Verwaltungsaufwand und vorallem die
Rennerei bei Fehlern und Problemen fast aussichtslos. Auch hierzulande
werden noch große Stückzahlen gefertigt. Wichtig ist dabei der
Materialeinkauf beim Bestücker. Die Löhne treten ab gewissen
Stückzahlen etwas in den Hintergrund.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael

das mit der Einsparung kann man nicht pauschalisieren. Die große Frage
ist der Anteil der Handarbeit, sprich der THT-Bestückung oder Handelt
es sich um große Stückzahlen in SMD Bestückung. Bei der SMD-Variante
werden sich China und Europa nicht viel schenken, bei der THT kannst du
Einsparungen bis zu 75% gegenüber Deutschland erzielen. Gegenüber
Osteuropa sieht das auch wieder anders aus.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melde dich einfach Mal bei D&S Electronics. www.primshop.de ist die
Addresse.
Die machen es wirklich toll und auch der Preis ist ok!

Grüss Thomas

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lumpi,


schick mir mal ne Stückliste + Layout, dann bekommst du ein Angebot.


Bis dann, Michael

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Michael
auch mal wieder hier... habe mir deine HP mal angesehen und finde
deinen Produktionsprozess ja wirklich interessant. Habe dich schon mal
gefragt wie du die Prozessicherheit beim Löten herstellst aber leider
keine Antwort erhalten. Das Verfahren sieht für muster echt günstig aus
und ist deshalb bestimmt interessant.... wenn da eben meine zweifel
wegen der Prozesssicherheit und der Reproduzierbarkeit nicht wären...
Würdest du mir da bitte mal was über deine Erfahungen mitteilen?

MfG
Jan

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,


Handarbeit ist nicht wirklich reproduzierbar. Man sollte deshalb auch
nicht "Prozess" dazu sagen.

Um die Qualität trotzdem abzusichern, muß jeder Arbeitsgang optisch
und/oder elektrisch überprüft werden.

Aber es ist ja auch nur für Muster + Kleinserien gedacht, die sich nur
unrentabel auf automatischen Linien fertigen lassen.


Bis dann, Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.