www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum laufen...


Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Baterien aus, wenn sie eingebaut sind und das Gerät längere Zeit
nicht benutzt wurde?

Einer 'ne Idee?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ironie

Der Strom ist so flusswillig dass er einfach auch mal Auslauf haben
will. :)

*/Ironie*

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL, leider kommt er nie wieder zurück.

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kommst du ja selbst auf die Idee, wenn du dich mal dem Aufbau
soner Batterie auseinandersetzt. Überleg mal! ;)

Denn selbst lernen bringt mehr als alles erzählt zu bekommen.

Gruß an alle...

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst, weil da Flüssigkeit drin ist? Aber die laufen ja nur in
eingebautem Zustand be längerer Nichtbenutzung aus. Wenn man sie lose
in den Schrank legt, sind sie nach zwei Jahren einfach nur leer aber
nicht total versifft.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal an den Innenwiderstand einer Batterie nachgedachtgedacht?
Meine ich jedenfalls.

Autor: Thomas Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist es genau erklärt...aber was mich jetzt interessiert: "Ich", wie
kommst du auf die Idee, dass der Innenwiderstand der Batterie damit
zusammhängt.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ist doch klar Marian, je höher der Innenwiderstand desto weniger
Elektronen kommen zur Anode. Demzufolge denken sich die schwachen
Elektronen: "Mir doch egal, ich geh halt woanders lang!". Also laufen
sie raus...äh...aus. =P

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Selbstentladung kommt durch den Innenwiderstand zustande. Die
Batterie entläd sich sozusagen selbst über ihren eigenen
Innenwiderstand.

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm ok! Tolle Antwort aber ich warte noch "ICH" sein oder Ihr
Kommentar ab und dann gebe ich meinen Senf vielleicht auch noch dazu.

Aber wieso ziehen alle (oder viele) in diesem Forum ernstgemeinte
Fragen immer so ins lächerliche?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil manche Leute tatsächlich noch Spaß am und im Leben haben. ;)

Diese ernstgemeinte Frage hätte man auch ergooglen können...daher
vielleicht.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das hier ein Kinder und Deppenforum ist...
Und alle wollen doch nur Spaß,
nimms uns Kindern und Deppen nicht übel...

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, war ja auch nur ne Frage...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, ich habe die Frage nicht genau gelesen und dachte es
geht um die Selbsentladung. Im übrigen finde ich es auch ziemlich
geschmackloss wie einige Herren ernstgemeinte Fragen dermassen ins
Lächerliche ziehen. Diese angeblichen Alleswisser denen warscheinlich
auch gras aus der Tasche wächst sollten sich mal Gedanken darüber
machen wozu so ein Forum überhaupt da ist.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es gibt ja solche und solche Foren...

Ich persönlich sehe ein Offtopic-Forum immer etwas lockerer. ;)

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Antwort jetzt gefunden, danke trotzdem!

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass mich nicht dumm sterben, ich hab kein bock zum ergooglen

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, ist mir hier jetzt zu blöd mich drüber auszulassen. Wird eh wieder
ins lächerliche gezogen.

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Forster (7te Antwort) gab den Link zur Antwort bereits preis.

Und EasyGoing, du hast doch selbst mitgelacht/-gemacht (siehe 2te
Antwort)...

Manchmal verstehe ich die Leute nicht...

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Thomas Forster (7te Antwort) gab den Link zur Antwort bereits
> preis.

Schon, nur was in dem Beitrag steht, ist Quatsch. Natürlich wird der
Zikmantel mit der Zeit dünner und irgendwann kommt es dann zu Löchern.
Dieser Prozess vollzieht sich aber so langsam, dass er verglichen mit
der üblichen Lebensdauer einer Batterie vernachlässigbar ist.

> Und EasyGoing, du hast doch selbst mitgelacht/-gemacht
> (siehe 2te Antwort)...

Ja stimmt, in meinem dritten Beitrag; tut mir leid!

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also irgendwie verstehe ich dich nicht Easy...erst willst du es wissen,
weil du keine Ahnung hast und dann kommt die Antwort und du sagst die
ist Quatsch? Woher willst du das wissen wenn du keine Ahnung davon
hast?
Ich finde die Antwort mit dem Zinkmantel richtig, da sich dieser
Prozess schneller vollzieht als du denkst...sofern er durch Betrieb der
Batterie extrem beschleunigt wird,deshalb geschiet das bei Batterien die
einfach so herumliegen einfach nicht, weil dort dieser Prozess nicht so
schnell vonstatten geht.

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Chemiker gefragt, daher meine Kenntnis.

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau hat denn der Chemiker gesagt? Wie lang soll dieser Prozeß denn
dauern?

Autor: EasyGoing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dauert etwa 100.000.000 Sekunden (etwas mehr als 3 Jahre), bis so ein
üblicher Zinkmantel soviel Zinkatome abgegeben hat, daß sich Löcher
bilden.

Dagegen können neue Batterien schon nach 3-4 Monaten auslaufen,
vorausgesetzt sie sind eingebaut.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwei Punkte fallen mir ein:
Im eingebauten Zustand kann evtl. austretende Flüssigkeit fast nicht
verdunsten, fällt also schneller auf.

Geräte sind oft nicht ganz ausgeschaltet, einige CMOS-Bauteile ziehen
doch ein paar µA, abgesehen von möglichen Kriechströmen.


n.b. Akkus laufen fast nur im leeren Zustand aus, deshalb immer wieder
mal aufladen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.