www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung serielles Terminal für die Kommandozeile (WIN98)


Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand ein Programm für Win98, welches die Daten aus der
seriellen Schnittstelle auf stdout ausgibt?

Also das Äquivalente zum Unix-Befehl
cat /dev/ttyS0

Hintergrund:
Unter Cygwin funktioniert der Befehl nicht.

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung:
Alternativ darf es auch ein Terminal sein, das die Daten unverändert!!!
und ohne Interaktion!!! in eine Datei mitloggen kann.

Dann kann ich u.U. die Datei mit "tail -f" wieder in einen Stream auf
stdout umwandeln.

bisher getestete Terminals:
-----------------------------
Teraterm --> fügt newlines in die Datei ein
Hyperterminal --> stürzt ab
Terminal by Bry@++ --> kann in eine Datei mitloggen, frißt aber für die
Anzeige nahezu die gesamten CPU-Resourcen auf.

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst ist der Mann. Im Anhang ist ein Dev-C++ Projekt.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatt vor zig jahren immer terminate in benutzung

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank Andreas,

ich werde mir das Programm ansehen. Mit Windows Programmierung kann ich
noch nichts anfangen (große Lust dazu hab ich als Linux-User auch
nicht).

Werd solange noch Knoppix verwenden.

Autor: Manuel B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(entfernt)

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teraterm zerstört die Daten aus der Seriellen Schnittstelle indem nach
80 Zeichen zusätzliche Newlines eingefügt werden.

Teraterm ist zudem GUI-Programm und ist ansich schon schlecht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funktioniert ein simples Copy nach COM nicht mehr? Mit den alten DOS
Versionen ging das und war immer für ne schnelle Ansicht von Daten
gut.

bye

Frank

Autor: Carsten Kappenberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann war da noch Telix für DOS, gibt's überall im Internet noch und
liess eigentlich keine Wünsche offen.

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel
Ich arbeite auch zuhause auch nur mit Linux.
Deshalb weiß ich auch nur das was ich in den letzten Tagen auf Arbeit
ausprobiert habe.

@Frank
Ich hab nicht alle kombinationen mit com1 ausprobiert aber Einlesen mit
einem redirect konnte ich nichts:
more <com1

Die Ausgabe funktionierte:
echo bla >com1

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.