www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Verständnis und Anfängerfragen CPLD/FPGA


Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!
Ich möchte mich gerne in die Technik der CPLD/FPGA einarbeiten.

Habe dabei aber einige Verständnisfragen.
Worin liegen eigentlich die großen Unterschiede zwischen µCund
CPLD/FPGA?

Wie sieht es eignetlich mit Pinbelegungen aus? Kann jeder (außer
VCC/GND) Pins als ein oder Ausgang frei programmiert werden?

Braucht man dafür eigene Quarze, Speicher, ...?

Was giebs sonst noch wichtiges zu beachten?

Womit kann man am besten Starten? (Starterkits?, kostenlose Software?
Tutorials?)

danke euch schon mal!

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-293393.html#new

Ein FPGA/CPLD läuft auch ohne takt aber dann hast du keinen Takt an den
du dich halten kannst. Entscheidend sind dann die Schaltzeiten des
FPGA/CPLD - zum Synchronisieren ist das allerdings ziemlich ungünstig.
Ich hab mal ein Projekt gesehen, bei dem ein ARM core auf ein
"taktloses" design umgesetzt wurde.

Jeder pin kann ein- oder aus-gang sein wie man das genau fest legt kann
ich allerdings nicht sagen.

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Womit kann man am besten Starten? (Starterkits?, kostenlose Software?
Tutorials?)"

Starterkits gibts von Xilinx verhaeltnismaessig guenstig (ab 99$ +
Versand + Zoll). Altera ist da eher teuer. Die Software (Xilinx ISE
WebPack kann man nach Registrierung gratis saugen, sind halt knapp
900MB) und schonmal rumspielen. Wenn du das Starter-Kit kaufst liegt
die Software meines Wissens schon dabei (oder war es nur ein
Eval-Version des Standard-Pakets?).

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Jeder pin kann ein- oder aus-gang sein wie man das genau fest legt
<kann
<ich allerdings nicht sagen.

Njein, jedes vollwertige User I/O Pin kann In, Aus oder Bidirektional
sein. Ebenso lassen soch oft interne PullUp/Downs aktivieren. Welche
und wieviel User I/O sind steht in den Datenblätter. Neben
Vcc/Vaux/Vio/GND gibt es noch Dedicated (Programmierpins/JTAG,
MODEPins/..) und Dual Use Pins. Generelle Antwort gibt es nicht.

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Womit kann man am besten Starten? (Starterkits?, kostenlose Software?
Tutorials?)"

Starterkist von Xilinx gibbets auch bei Segor www.segor.de . Nimm das
High Volume starter Kit, da kriegts due ein CPLD und ein FPGA board.
Auf dem FPGA board ist auch RAM, 7Segment Anzeige und Tastauranschluss.
Die Software-CD's habe ich mir nicht angeschaut, da aktuellere
kostenlos auf der Website. Das beiliegende Netzteil passt aber nicht an
dt. Steckdosen, da muss ein eigenes ran (5V DC). Das CPLD board läuft
mit batterien.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.