www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I-Pak Gehäuse und Kühlkörper?


Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab hier einen kleinen Hexfet in einem I-Pak Gehäuse.
Der benötigt ein bisschen Kühlung, möchte ihn daher gerne auf einen
Kühli montieren. Nur: Wie krieg ich das Ding da drauf?? Dranschweissen?
:)
Kann man diese kleine Lasche da per Lötkolben auf eine glatte
Metallfläche löten? Oder soll ich mit Flamme löten? Da bräts doch das
kleine Ding wie nix...
Wie macht ihr das? (Keine Klemmkühlis)

Autor: Werner A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den kann man direkt auflöten. Ich hab mal in nem Layout etliche
Durchkontatierungen in das große Pad gesetzt und dann von unten
gelötet. Hat eigentlich ganz gut funktioniert.

Werner

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, irgendwie hält das Lot nicht auf dem Alu-Kühli... :)

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alu löten ist fast unmöglich, dazu braucht man entweder ein übel
scharfes Flussmittel oder das Alu muss vorverzinnt sein.

Alles andere wird nix.

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schraub glaub ein Kupferblech auf den Alukühli und löte da den I-Pak
drauf...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
über den Transi ein 2.5mm Loch in den Kühlkörper bohren und mit einer
Klemme anklemmen.
Gibt es von Fischerelektronik.
http://www.fischerelektronik.de/index.php?id=114
http://www.fischerelektronik.de/fischer/uploadfisc...

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, mein Dad hat ne Laserschweissanlage im Geschäft, glaub auch mit
Schutzgas.
Ich geb ihm die Sache mal, mal sehen, ob er den Transi da
dranschweissen kann...

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I-Paks kühlt man durch entsprechende Kupferflächen auf der leiterplatte,
alles andere bringt nichts und zielt am Zweck des I-Paks vorbei.

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich geb ihm die Sache mal, mal sehen, ob er den Transi da
dranschweissen kann...

Oh ja, ich glaube auch dass der FET nach dem Schweißen mit
zweistelligem Amperebereich und hohem dreistelligem Temperaturbereich
an dem Gehäuse anschließend schön kühl bleibt.

Das liegt dann aber wahrscheinlich daran, dass er kaputt ist.

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, das 'Laser' habe ich überlesen.

Aber wie ,,,, schon schreibt : Kauf dir nen FET im TO220 für ein paar
Kröten, und du kannst das Ding dranmachen wo du willst.

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, ich werds einfach probieren. Cu-Flächen auf der Platine sind net gut
möglich, da ich mit Lochraster arbeite. Den Fet hab ich nur im I-Pak
hier, und möchte auch diesen verwenden.
Ich probier jetzt mal das dranschweissen aus (wird ja nur gepunktet, da
wirds ja net so heiss) und wenns net klappt, dann löte ich den Fet auf
ein Kufperblech, welches ich dann an den kleinen Kühli schraube.

Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte stell mal ein paar bilder
von der aktion ins forum
bin gespannt wie der T mit kuehlkoerper
nach dem schweißen(laser-) aussieht :)

bitte bitteee

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich auch mal gespannt.
Besonders wenn an Stahl (oder aus was ist die Kühlfahne ?) auf Alu
schweißt. Das zischt so schön.

Wie Basteler schon sagt: Her mit den Pics !

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, Ok, ich werde die Sache morgen mal meinem Dad ins Geschäft geben...
Bin mir eben net sicher, ob er Schutzgas hat...
Wir werden sehen. Bilder werden auch folgen.

Herzlichen Gruss

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alu kann man wohl schon löten. Es gibt im Modellbaubereich bei Hänldern,
die Lipo-Zellen einzeln verkaufen auch manchmal spezielles Lötzinn für
Alu, weil eine der Elektroden (oder beide?) aus Alu ist.
Außerdem gibt's Wärmeleitkleber. Wie gut der ist, weiß ich nicht, aber
man kann ihn z.B. bei Reichelt kaufen.

Autor: Mario Mauerer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, die Sache hat wunderbar geklappt!
Der Laser läuft mit Schutzgas (Argon) und somit wars kein Problem, den
Fet an den Kühli zu schweissen.
Hab extra einen "normalen" Alukühlkörper mit der Trennscheibe
zersäbelt, sonst hab ich am Ende noch mehr Kühlkörper als
Verlustleistung, was es ja zu vermeiden gilt... :)

Im Anhang ist ein Photo vom angeschweissten Hexfet.

Herzlichen Gruss
Mario

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
sieht ja nett aus. Nun ist di Lasche am Alu.
Und die aktive Chipfläche?
Ich würde versuchen, den Transistor flächig aufzulöten oder eben mir
eine Schelle basteln (lassen) und den Transistro damit
anschrauben/richtig festklemmen.

Meine Oma stützte sich auch immer auf den nicht kochen wollenden Topf
mit Kartoffeln, der auf dem Herd stand. Auf die Frage warum sagte sie,
damit es schneller kocht. Und es hat schneller gekocht.

Aber - witzige Idee, das Ding festzuschweissen. Ehrlich!

Viele Grüße
AxelR

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre doch mal ein Haushaltshelfer: Wärmeleitpaste für den E-Herd.


Was hätte aber die betreffende Oma gemacht, wenn sie einen Gasherd
gehabt hätte?

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[..
Wärmeleitpaste für den E-Herd.
..]

wurde früher in der Gastronomie gern gemacht ->Pflanzenöl...

Habe ich selber gesehen!
Raucht und stinkt nachher wie s.., wenn man den Topf runter nimmt und
das Öl ver"dampft". Geht aber astrein :-oo.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.