www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP-AVR verbinden


Autor: mgiaco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo habe da mal eine Frage,

Ich muss zwei µC´s miteinander verbinden. MSP430F1611 als Master
AVRMega32 als Slave.

Welchen Bus würdet ihr mir da empfehlen?
Datenmenge, gut wäre so jede 100ms 2-3 Bytes.

mfg mathias

Autor: mgiaco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage zu blöd? oder zu einfach?

mfg mathias

Autor: lehmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht zu ungeduldig...

beide haben Hardware UART und SPI, guck dir bei beiden die Ansteuerung
an und such dir das einfachere raus... oder soll es parallel sein? Bei
der Datenmenge warscheinlich eher nicht.
Da ich gerade nicht weiß, ob der MSP 5V Level abkann, entweder den
ATMega mit 3.3V betreiben oder Levelkonverter dazwischen.

Grüße lehmi

Autor: mgiaco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

Habe auch an I2C gedacht.

mfg mathias

Autor: Aleksej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass I2C in dem Fall viel zu kompliziert wird. Klar kann MSP
als I2C-Slave funktionieren, und Mega32 kann es nicht, also da hast du
schon Probleme mit der Flexibilitaet - nur Mega wird in der Lage sein,
Kommunikation zu starten.
Viel einfacher, schneller und flexibeler ist in dem Fall UART, die
Geschwindigkeit fuer deine Aufgabe ist ja ausreichend

Autor: Aleksej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, habe gerade nachgeguckt, Mega32 kann auch als I2C-Slave laufen,
aber das loest ja trotzdem das Problem nicht. Es wird nur als
Master-Slave-Interface funktionieren. Das hat ja gewisse Nachteile.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei UART solltest Du je nach Baud-Rate krumme(und vorallem stabile)
Oszillatorwerte verwenden. I2C und SPI bringen ihren Takt mit, da ist
es im Prinzip Wurst. Da wie oben genannt I2C schon rausfällt, bleibt
SPI über. Mal was anderes: wie hoch ist denn die zu überbrückende
Verbindungslänge? Nicht dass Du von einigen Metern ausgehst. Da wäre
das Problem mit Störungen und Leitungsimpedanzen.

Autor: Aleksej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer 9600 baud ist die Frequenz von dem internen Quarz schon stabil
genug. Bei MSP ist die Frequenz etwa 1-2% genau und bei Mega sogar ohne
Kalibrierung ist die etws 3% genau. Das soll vollkommend ausreichen.

Autor: mgiaco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die Antworten. Nei die beiden sind auf dem selben
Print.

mfg mathias

Autor: Zimmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSP kann keine 5V (max. 4,1V glaub ich). Also an die Pegel denken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.